Echthaarersatz bei Geheimratsecken

Echthaarersatz bei Geheimratsecken

Geheimratsecken stellen für viele Männer ein ernsthaftes kosmetisches Problem dar und werden durch erblich bedingten Haarausfall verursacht. Möchten Sie die Geheimratsecken kaschieren, gelingt das nicht immer, indem Sie die vorhandenen Haare darüberkämmen. Echthaarersatz bei Geheimratsecken bietet einige Vorteile. Ein sogenanntes Haarsystem ist eine Alternative zu Haarverpflanzung, Perücke oder Toupet.

Echthaarersatz bei Geheimratsecken als Alternative zu einer Haartransplantation

Ein erblich bedingter Haarausfall trifft ungefähr 80 Prozent aller Männer und kann sich mit Geheimratsecken, einer Stirnglatze oder einer Glatze am Oberkopf äußern. Stören Sie Ihre Geheimratsecken, können Sie eine Haartransplantation vornehmen lassen, um die Geheimratsecken aufzufüllen. Eine Haartransplantation ist jedoch ein operativer Eingriff, der mit verschiedenen Einschränkungen und Risiken verbunden ist:

  • Rasur des Kopfes
  • örtliche Betäubung im Spender- und Empfängerbereich der Haare
  • kleine punktförmige Verletzungen im Entnahme- und Empfängerbereich der Haare
  • Heilungsprozess, der mehr als einen Monat in Anspruch nimmt.

Während der Heilung müssen Sie bei einer Haarverpflanzung im ersten Monat auf Sauna, Schwimmbad und Solarium verzichten. Sie müssen körperliche Anstrengungen meiden und sollten keinen Sport treiben. Völlig ohne Einschränkungen und Risiken funktioniert der Haarersatz bei Geheimratsecken. Er besteht aus einem sehr feinen Netz und Echthaar, das in das Netz geknüpft wird. Ein operativer Eingriff ist dafür nicht erforderlich.

Haarsystem mit einer Reihe von Vorteilen

Ein Haarsystem als Echthaarersatz ist nicht nur ein entscheidender Vorteil gegenüber einer Haarverpflanzung, sondern auch gegenüber einem Toupet oder einer Perücke. Es ist atmungsaktiv, leicht, auf dem Kopf nicht zu spüren und kann nicht verrutschen. Anders als unter einer Perücke oder einem Toupet kann die Kopfhaut unter einem Haarsystem nicht schwitzen. Es kann nicht zu Juckreiz, Ausschlag und in der Folge zu noch mehr Haarausfall kommen. Das Haarsystem fällt nicht auf. Es ist nicht zu sehen, dass Sie über Ihren Geheimratsecken einen Haarersatz tragen.

Wie der Haarersatz bei Geheimratsecken angefertigt wird

Der Haarersatz wird in einem ziemlich aufwendigen Prozess hergestellt, doch ist das nicht mit Schmerzen verbunden. Damit der Echthaarersatz perfekt sitzt, wird von Ihrer Kopfhaut ein Gipsabdruck genommen. Ein sehr feines Mikronetz wird auf die Farbe Ihrer Kopfhaut abgestimmt. Dieses Netz ist luftdurchlässig und nicht sichtbar. Es wird auf Ihren Abdruck von der Kopfform angepasst. Echthaar in der Farbe Ihrer Haare wird in das Netz eingesetzt.

Jedes einzelne Haar wird von Hand eingeknüpft. So ist eine hohe Qualität gewährleistet. Die Haare können an Ihre Frisur angepasst und in die entsprechende Länge geschnitten werden. Das Echthaarsystem kann, wenn der Haarausfall weiter fortschreitet, mit Haaren erweitert werden. Das Haarsystem verfügt über Klebebänder, mit denen es auf dem Kopf befestigt wird. Es wird in die vorhandenen Haare integriert.

Echthaarersatz bei Geheimratsecken richtig pflegen

Der Echthaarersatz kann so gepflegt werden wie das vorhandene Haar. Der Kleber an den Klebebändern ist nicht wasserlöslich. Daher müssen Sie den Haarersatz beim Baden oder Duschen nicht abnehmen. Er kann zusammen mit dem eigenen Haar gekämmt und gewaschen werden. Das Trocknen mit dem Föhn ist möglich, doch praktischer ist das Trocknen an der Luft. Die heiße Luft des Föhns kann das feine Netz im Laufe der Zeit schädigen.

Von Zeit zu Zeit sollte der Echthaarersatz abgenommen und vom Fachmann gepflegt werden. Mit einem Spezialspray können Sie das Haarsystem vom Kopf lösen. Das Haarsystem können Sie selbst waschen. Sie sollten dafür ein leichtes Shampoo verwenden. Nach dem Waschen sollte das Haarsystem an der Luft trocknen.

Das Haarsystem können Sie nach dem Waschen selbst wieder im Haar integrieren. Sie sollten den Haarersatz etwa alle vier Wochen abnehmen und wieder neu anbringen, damit ein guter Sitz gewährleistet ist. Nachdem Sie das Haarsystem abgenommen haben, sollten Sie Ihr Haar schneiden lassen, da es wächst und das Haarsystem mit den kürzeren Haaren dann auffallen könnte.

Haarersatz bei Geheimratsecken vom Haarexperten pflegen lassen

Sie sollten den Haarersatz von Zeit zu Zeit vom Fachmann pflegen lassen. Der Haarexperte reinigt das Haarsystem im Ultraschallbad und nimmt eine Desinfektion vor. So ist das Haarsystem wieder richtig sauber. Bakterien und andere Mikroorganismen werden abgetötet. Infektionen auf der Kopfhaut werden vermieden. Sind Haare aus dem Haarsystem ausgegangen, kann der Experte neue Haare einknüpfen. Der Haarexperte kann das Haarsystem nach der Pflege wieder in Ihrem Haar integrieren.

Tipp: Lassen Sie einen zweiten Echthaarersatz bei Geheimratsecken anfertigen. So können Sie den Haarersatz immer wechseln, während ein Haarsystem gepflegt wird. Sie verlängern damit die Lebensdauer Ihres Haarsystems.

Lebensdauer von Haarersatz

Im Schnitt können Sie bei Haarersatz mit einer Lebensdauer von vier Jahren rechnen. Wie lange Sie Freude an Ihrem Haarsystem haben, hängt davon ab, wie Sie damit umgehen. Pflegen Sie es gut und verzichten Sie auf Föhnen, können Sie die Haltbarkeit entschieden verlängern. Sie sollten beim Kämmen des Haarsystems keine scharfen Kämme und Bürsten verwenden. Um die Haare nicht auszureißen, sollten Sie beim Kämmen vorsichtig vorgehen. Sie sollten das Haarsystem auch vor intensiver Sonneneinstrahlung schützen, da die Haare darunter leiden können.

Anwendungsmöglichkeiten von Haarersatz bei Geheimratsecken

Haarersatz kann nicht nur verwendet werden, um Geheimratsecken zu kaschieren. Sie können Haarsysteme auch für eine Stirnglatze, eine Glatze am Oberkopf oder einen diffusen Haarausfall verwenden, der sich gleichmäßig auf dem gesamten Kopf zeigt. Nicht nur bei erblich bedingtem Haarausfall, sondern auch bei anderen Formen von Haarausfall wie dem kreisrunden und dem diffusen Haarausfall können Sie Haarersatz verwenden, um Ihr Haar wieder voller wirken zu lassen.

Der Haarersatz eignet sich auch, wenn eine Haartransplantation nicht für Sie in Frage kommt, da der Haarausfall hormonell oder durch eine Autoimmunerkrankung verursacht wurde. Die Haare würden dann erneut ausfallen. Auch dann, wenn Sie aus verschiedenen Gründen Angst vor einer Haarverpflanzung haben oder eine Haarverpflanzung aufgrund gesundheitlicher Probleme keinen Sinn macht, ist ein Echthaarersatz zu empfehlen.

Vor- und Nachteile von Haarersatz

Der Echthaarersatz bietet eine natürliche Optik, ist vom echten Haar nicht zu unterscheiden und ist angenehm im Tragen. Er verhilft Ihnen wieder zu mehr Selbstbewusstsein und neuer Lebensqualität. Ein Nachteil ist der vergleichsweise hohe Preis. Allerdings kann das Haarsystem preiswerter als eine Haarverpflanzung sein. Der Aufwand mit der Pflege ist ziemlich hoch.

Fazit: Echthaarersatz – täuschend echt bei Geheimratsecken

Der Echthaarersatz bei Geheimratsecken wirkt täuschend echt und ist vom eigenen Haar nicht zu unterscheiden. Ein feines Mikronetz wird an Ihre Kopfform angepasst, mit Haaren aufgefüllt und in Ihr eigenes Haar integriert. Da es sich nicht um einen operativen Eingriff handelt, ist der Echthaarersatz bei Geheimratsecken eine gute Alternative zur Haarverpflanzung. Schreitet der Haarausfall weiter fort, kann der Haarersatz mit Haaren erweitert werden. Mit der regelmäßigen Pflege erhöhen Sie die Lebensdauer des Haarersatzes.