Haarausfall durch trockene Kopfhaut – das können Sie tun

Haarausfall durch trockene Kopfhaut - das können Sie tun

Haarausfall kann bei Männern verschiedene Ursachen haben. Nicht immer ist die erbliche Komponente ausschlaggebend. Auch Erkrankungen können den Haarausfall begünstigen. Es kommt außerdem vor, dass ein Haarausfall durch trockene Kopfhaut entsteht. Möchten Sie dem Verlust Ihrer Haare effektiv vorbeugen, müssen Sie die Ursache kennen. Nur dann ist eine Therapie wirksam.

Verlust der Haare beim Mann – die Ursachen

Ein Haarausfall ist bei Männern ein recht häufig Phänomen. Es handelt sich um ein Symptom, das keinesfalls an ein bestimmtes Alter gebunden ist. Auch junge Männer können vor dem Erreichen des 30. Lebensjahres von einem Haarausfall betroffen sein. Hingegen gibt es Männer im hohen Seniorenalter, die ihr volle Haar behalten haben. Doch was sind die Gründe für den Haarausfall beim Mann?

Die erbliche Komponente

Wenn Großvater, Vater und Sohn vom Haarausfall betroffen sind, ist eine erbliche Komponente sehr wahrscheinlich. Der Wuchs und die Ausbreitung der Körperbehaarung sind durch die menschlichen Gene gesteuert. Bei vielen Männern verkümmern die Haarwurzeln ab einem gewissen Lebensalter. Die Haare fallen aus und wachsen auch nicht wieder nach.

Erkrankungen und die Einnahme von Medikamenten

Es gibt Erkrankungen oder Medikamente oder eine Kombination aus beidem, die einen Haarausfall begünstigen. Am bekanntesten sind Medikamente, die bei Krebserkrankungen zum Einsatz kommen. Die sogenannten Zytostatika sollen die Krebszellen zerstören.

Von der Zerstörung sind häufig auch gesunde Zellen betroffen. Da die Haarwurzeln sehr empfindlich sind, fallen die Haare aus. Nach der Beendigung der Medikamentengabe wachsen die Haare wieder nach. Müssen Sie jedoch dauerhaft Medikamente einnehmen, kann dies zu einer nachhaltigen Schädigung der Haarwurzeln führen.

Haarausfall durch trockene Kopfhaut

Dies ist ein Phänomen, das viele Betroffene gar nicht berücksichtigen. Es ist wichtig zu wissen, dass die Haarwurzeln sehr anfällig sind. Um ein gesundes und kräftiges Haar hervorzubringen, ist eine optimale Versorgung der Haarwurzel erforderlich.

Sollte die Kopfhaut sehr trocken und voller Schuppen sein, ist eine optimale Ernährung und Versorgung der Haarwurzel nicht möglich. In der Folge verkümmert die Haarwurzel. Das Haar wird dünner. Wenn die Haarwurzel das Haar nicht mehr halten kann, fällt es aus. Manchmal wächst es wie ein dünner Flaum nach. In vielen Fällen kann die Haarwurzel aber kein Haar mehr hervorbringen. Wenn dies mit vielen Haarwurzeln passiert, bekommen Sie zunächst lichte Stellen. Mit der Zeit bildet sich eine Glatze.

Wichtig zu wissen:

Sie möchten sich mit dem Haarausfall nicht abfinden? Das müssen Sie auch nicht, denn Sie können etwas dagegen tun. Dies gelingt aber nur, wenn Sie die Ursache Ihres Haarausfalls kennen. Sind die Einnahme von Medikamenten und ein erblich bedingter Haarausfall als Ursachen ausgeschlossen? Dann könnte der Haarausfall durch trockene Kopfhaut verursacht werden. Sie haben mehrere Möglichkeiten, Ihren Haarwuchs wieder zu stabilisieren.

Möglichkeiten der Therapie beim Haarausfall bei trockener Kopfhaut

Ist eine trockene Kopfhaut die Ursache für den Haarausfall, gibt es verschiedene Möglichkeiten der Therapie. Trockene Kopfhaut muss nicht zwingend die Folge einer Erkrankung sein. Es können auch andere Ursachen dahinter stecken.

Trockene Heizungsluft

Tritt das Problem mit Ihrer Kopfhaut nur im Winter auf, ist eine Überprüfung der Luftfeuchtigkeit empfehlenswert. Heizungsluft kann in geschlossenen Innenräumen sehr trocken sein. Bei Menschen mit empfindlicher Haut treten Irritationen auf. Befeuchten Sie die Luft, indem Sie spezielle Behälter an die Heizung hängen oder einen elektrischen Luftbefeuchter nutzen.

Klimaanlagen

Während der Sommermonate können Klimaanlagen in Büros oder Wohnräumen für eine sehr trockene Luft sorgen. In der Folge leidet die Haut. Wenn die Klimaanlage Ursache für Ihre trockene Kopfhaut ist, versuchen Sie, ohne die Unterstützung auszukommen. Die Installation eines Sonnenschutzes am Fenster ist häufig ausreichend, um die Temperatur im Raum zu reduzieren.

H3: Heißes Wasser beim Haare waschen oder heiße Föhnluft

Dieses Problem betrifft häufig jüngere Männer, die plötzlich unter trockener Kopfhaut und einem damit verbundenen Haarausfall leiden. Überlegen Sie, ob Sie an der Pflege Ihrer Haare etwas ändern können. Lassen Sie die Haare an der Luft trocknen. Nutzen Sie lauwarmes Wasser zum Haarewaschen. Beides kann helfen, dem Haarausfall durch trockene Kopfhaut vorzubeugen.

Starke Schuppung der Haut

Wenn Sie unter starken Schuppen leiden, kann zunächst ein Spezialshampoo helfen. Geht die Schuppung mit einem Haarausfall einher, kann eine Schuppenflechte die Ursache sein. Dabei handelt es sich um eine Erkrankung, die in die Hände eines Hautarztes gehört.

Haartransplantation – wenn keine Maßnahme hilft

Nicht selten kommt es vor, dass der Haarausfall mit klassischen Maßnahmen nicht mehr zu stoppen ist. Die Haarwurzeln sind verkümmert. Sie sind nicht mehr in der Lage, gesunde Haare hervorzubringen. Die kahlen Stellen werden größer. Doch Sie können sich mit Ihrer beginnenden Glatze einfach nicht abfinden. In diesem Fall kann Ihnen eine Haartransplantation helfen. Der einmalige Eingriff schenkt Ihnen Ihr volles Haar zurück. Die Ergebnisse sind überzeugend.

Haartransplantation mit dauerhaftem Ergebnis

Bei der Haartransplantation werden gesunde Haarwurzeln in die Kopfhaut eingebracht. In vielen Fällen können Männer die Haarwurzeln selbst spenden. Das Eigenhaar wirkt besonders natürlich. Im Nacken oder im Bereich der Ohren sind häufig ausreichend Haarwurzeln für eine Transplantation vorhanden. Sollte dies nicht der Fall sein, kann eine Fremdhaarspende helfen. Hier achten die Spezialisten auf ein natürliches Ergebnis, indem sie die Haarfarbe des Spenders an Ihre natürliche Farbe anpassen.

Ein Eingriff ist ausreichend

In der Regel ist ein Eingriff für ein gutes Ergebnis ausreichend. Wenn der Haarausfall durch trockene Kopfhaut ausgelöst wird und nichts hilft, ist eine Beratung zur Durchführung einer Haartransplantation empfehlenswert. Entscheiden Sie sich für diese Maßnahme, wenn Sie ein kurzfristiges optimales Ergebnis wünschen. Die Haartransplantation ist eine Maßnahme mit schneller Wirkung und gutem Ergebnis. Bereits nach vier Wochen können Sie Ihre Haare wie gewohnt stylen.