Deutschland

Haartransplantation Deutschland

100 Haare verliert der Mensch durchschnittlich pro Tag, rund 300 beim Waschen der Haare. Wieso das so ist, erklärt durch den Zyklus, den die Haare durchlaufen. Rund 90 Prozent unserer Haare befinden sich in der Wachstumsphase. Diese dauert zwei bis sechs Jahre. Nach einer Übergangs- und Ruhephase fällt das Haar aus und der Follikel beginnt erneut mit der Produktion. Rund 30 Mal schafft es jedes Follikel, neue Haare hervorzubringen. Es sei denn, es kommt aus verschiedenen Gründen zu übermäßigem Haarausfall. Dann heißt es rasch zu reagieren und die Gründe dafür möglichst bald herauszufinden. Eine Haartransplantation in Deutschland ist meistens der letzte Ausweg, wenn alle anderen Möglichkeiten erschöpft sind. Bei dieser Operation werden Haarwurzeln verpflanzt und nach der Heilungsphase freuen sich Betroffene wieder über volles Haar. Modische Frisuren sind wieder möglich und man fühlt sich wieder attraktiv und sieht deutlich jünger aus.

Was spricht für eine Haartransplantation in Deutschland?

Groß ist die Konkurrenz zwischen Haarkliniken im In- und Ausland. Viele buhlen mit Dumpingpreisen um Kunden. Doch nicht immer ist volle Kostentransparenz garantiert. Oft verstecken sich hinter vermeintlich günstigen Preisen sogar wahre Wucher. Dagegen kann man nicht ankämpfen, wenn man sich für eine Klinik im Ausland entscheidet. Die Ärzte vor Ort arbeiten nach regionalem Gesetz und können nach missglückten Eingriffen nicht einmal belangt werden. Wenn Sie sich für Experten aus Deutschland entscheiden, haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, Ihre behandelnden Ärzte in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen. Immerhin basiert jede Operation auf Vertrauen, da Sie sich auf das Knowhow der Profis verlassen. Gerade eine Haartransplantation ist mit hohen Kosten verbunden. Krankenkassen bieten nämlich auf diesen Eingriff keinen Zuschuss. Bei der finanziellen Belastung möchten Sie sich sicher in besten Händen fühlen und das ist bei einer Behandlung in heimischen Kliniken garantiert. Weitere Punkte, die für eine Operation in Deutschland sprechen, sind:

  • Keine Verständigungsschwierigkeiten
  • Keine Strapazen durch die Anreise
  • Nach dem Eingriff kann man sich sofort zu Hause erholen
  • Nachbehandlungen regelmäßig möglich
  • Bei Problemen kann man sich direkt und persönlich an die behandelnden Ärzte wenden

Ärzte in Deutschland, die sich auf Haarverpflanzungen spezialisiert haben, nehmen laufend an Weiterbildungen auf hohem Niveau teil. Daher wenden sie die aktuell besten Methoden an. Haarkliniken gibt es in Deutschland in nahezu jeder großen Stadt. Somit müssen Sie in der Regel nicht weit fahren und können auch zu regelmäßigen Nachbehandlungen anreisen. Im Ausland ist meistens nur eine Untersuchung am Tag nach dem Eingriff anberaumt, bevor Sie nach Hause fliegen.

Warum kostet in Deutschland die Haartransplantation mehr als im Ausland?

Wenn Sie an Haarausfall leiden und sich über die aktuellen Preise informieren, stolpern Sie sicher über besonders günstige Angebote im Ausland. Viele Betroffene entscheiden sich jedoch trotzdem dafür, den Eingriff in Deutschland vornehmen zu lassen. Zu viele Unsicherheitsfaktoren spielen bei einer Operation im Ausland mit. In Deutschland kostet der Eingriff mindestens 2000 Euro, und dass nur dann, wenn einzelne Grafs (das sind zu entnehmende Haarfollikelgruppen) entnommen werden. Wenn Sie an besonders schütterem Haar, großen Geheimratsecken oder sogar einer Glatze leiden, müssen Sie unter Umständen mit 10.000 Euro und mehr rechnen. Dafür können Sie sich allerdings darauf verlassen, dass die in Deutschland üblichen hohen medizinischen Standards eingehalten werden. Auch die Hygienebestimmungen in den Kliniken werden genau kontrolliert. Daher kommt es nur äußerst selten zu Nebenwirkungen und Komplikationen. Die hohen Qualitätsansprüche zu erfüllen, kostet natürlich Geld. Die Personalkosten sind in Deutschland wesentlich höher, als zum Beispiel in der Türkei, wo besonders viele Haartransplantationen durchgeführt werden. Teurer ist nicht nur das Personal, sondern auch der Erhalt der Klinik. Hierzulande muss man für Strom, Heizung und allgemeine Lebenserhaltungskosten deutlich mehr bezahlen als in manchen anderen Ländern, vor allem verglichen mit der Türkei. In Deutschland werden die Eingriffe meistens ambulant vorgenommen. Im Normalfall fallen somit keine Nebenkosten für eine Hotelübernachtung an. Teurer können Haarverpflanzungen in Deutschland auch dann sein, wenn mehrere Nachbehandlungen vorgesehen sind. Ärzte in der Türkei entlassen Sie in der Regel bereits am Tag nach dem Eingriff in die Heimat. In eine Haarklinik in Deutschland können Sie öfter zur Kontrolle kommen, allerdings ist für diesen Service zu bezahlen.

Was bieten Kliniken, die in Deutschland eine Haartransplantation durchführen, an?

Wenn Sie in der Nähe einer größeren Stadt wohnen, gibt es hier mit großer Wahrscheinlichkeit eine oder sogar mehrere Haarkliniken. Im Normalfall läuft eine Haarverpflanzung in Deutschland genauso ab wie in einem anderen Land. Nur haben Sie bei einem Eingriff im Inland die Möglichkeit, sich mehrere Institute anzusehen, bevor Sie sich für eines entscheiden. Erste Informationen finden Sie im Internet, Sie haben aber den Vorteil, dass Sie Ihren Arzt vorher kennenlernen und sehen, ob ausreichend Vertrauen und Sympathie zwischen Ihnen besteht und Sie sich in guten Händen fühlen. Ob Ihnen das Ärzteteam und die Klinik zusagen, können Sie bei einem kostenlosen Beratungsgespräch herausfinden. Hierbei ermitteln die Ärzte anhand eines Anamnesebogens, wie lange das Problem schon besteht, ob Sie bereits andere Therapien ausprobiert haben und ob Familienangehörige ebenfalls an Haarverlust leiden. Außerdem wird die Haarstruktur der verbliebenen Haare analysiert und ein Angebot erstellt. Die Kosten richten sich nach dem Ausmaß der Kahlheit. Außerdem werden Sie beraten, ob für Sie die Streifenentnahme FUT oder die Entnahme einzelner Follikel FUE besser geeignet ist. Sind Sie mit dem Kostenvoranschlag einverstanden, machen Sie einen Termin aus. Am Tag vor dem Eingriff nehmen Ihnen die Ärzte meistens Blut für eine genaue Untersuchung ab. Die Operationsdauer ist bei Patienten unterschiedlich und kann von einigen Stunden bis hin zu einem ganzen Tag reichen. Nach dem Eingriff geht es zur ersten Nachbesprechung, wo Sie Tipps zur Pflege und zum Heilungsverlauf erhalten. In den meisten Kliniken ist zumindest noch eine Kontrolle am nächsten Tag vorgesehen. Bei Problemen und Fragen haben Sie jedoch weiterhin die Möglichkeit, sich an die Profis zu wenden.

Welche Erfahrungen haben Patienten bei einer Haartransplantation in Deutschland gemacht?

Rundum gut betreut fühlen sich ehemalige Patienten deutscher Haarkliniken. Die meisten davon informierten sich schon lange vor dem Eingriff über die Vor- und Nachteile sowie die Behandlungsmöglichkeiten. Oft hatten sie schon andere Maßnahmen ausprobiert, um die Haare wieder zum Wachsen zu bringen. Viele haben sich für den Eingriff in Deutschland entschieden, weil hier oberste Sicherheitsstandards gelten. Außerdem vertrauen Patienten auf die gute Ausbildung der heimischen Ärzte und auf das gesamte Gesundheitssystem generell. Ebenfalls war es den Patienten wichtig, sich auf Deutsch mit den Experten verständigen zu können, was bei einer Operation im Ausland nicht immer selbstverständlich ist. Manche entscheiden sich bewusst für einen heimischen Anbieter, weil bei eventuellen Komplikationen der Besuch in der Klinik wesentlich einfacher ist, als ins Ausland zu fahren. Positiv bewerten Kunden auch die moderne Ausstattung der Behandlungsräume, die in den meisten deutschen Kliniken Standard ist. Die Kliniken sind auf dem neuesten Stand der Technik und die Ärzte punkten mit sehr gutem Fachwissen. Die Nähe zum eigenen Zuhause und die Möglichkeit noch am Behandlungstag im trauten Heim Ruhe und Erholung zu finden, waren ebenso ein wichtiger Entscheidungsfaktor die Haartransplantation in Deutschland durchzuführen. Wer sich die Kosten für eine Haartransplantation in Deutschland leisten kann, auf Reisen verzichten möchte und die heimische Qualität und Nähe wertschätzt, wird sich wohl schnell für eine regionale Klinik entscheiden können.

Wieso entscheiden sich trotzdem viele für eine Haartransplantation im Ausland?

10.000 Euro für eine kosmetische Operation auf den Tisch zu legen, das kann sich nicht jeder leisten. Viele Menschen müssen lange darauf sparen, diesen Betrag aufbringen zu können. Daher entscheiden sich viele Patienten trotz der genannten Vorteile einer Haartransplantation in Deutschland für eine Reise ins Ausland. Haartransplantationen in der Türkei kosten nur einen Bruchteil im Verhältnis zu den Preisen in Deutschland. Viele Patienten sind anfangs verunsichert, wenn sie an eine Operation im Ausland denken. Eine ausführliche Recherche, Informationssuche, Erfahrungsberichte und online Vorberatungen beruhigen die meisten Betroffenen. Mittlerweile können viele ausländische Anbieter mit einem weltweit anerkannten und renommierten Ruf Ihrer Kliniken und Ärzte überzeugen. Die besten ausländischen Kliniken bieten eine verständliche Webseite und die Möglichkeit, vorab Fragen zu stellen und via Fotos Haaranalysen durchzuführen.

In die Entscheidung sollten die Referenzen der Ärzte und Kliniken einbezogen werden: wie viele Haartransplantation werden jährlich von diesen Ärzten durchgeführt, auf welches Wissen und welchen Ausbildungsstandard können Sie zählen, wie ist die Klinik ausgestattet und welchen Ruf genießt sie bei den bereits behandelten Patienten. Es lohnt sich darüber hinaus, auf Erfahrungsberichte auf externen Quellen zu achten, unseren Recherchen zufolge sind überzeugen viele sehr positiv und beruhigend, das ist mit Sicherheit einer der wichtigsten Faktoren um Vertrauen zu gewinnen und sich für eine Haartransplantation im Ausland zu entscheiden. Nebenbei nutzen Patienten bei dieser Gelegenheit die Möglichkeit den Eingriff mit einem Erholungsurlaub zu kombinieren. Immerhin wohnt man meistens in Hotels der gehobenen Kategorie mit vielen Extras. Besonders angenehm ist auch die Tatsache, dass man durch die überwiesene Anzahlung um nichts mehr selbst kümmern muss. Sämtliche Transferleistungen, die Übernachtungen, Pflegeprodukte und die Nachbehandlung sind im Pauschalpreis normalerweise inbegriffen.

Manche Anbieter haben in Deutschland eigene Standorte und bieten damit zusätzliches Service und einen Ansprechpartner für den Fall der Fälle vor Ort. Eine regelmäßige Nachkontrolle und Nachbehandlung mit der sogenannten PRP Methoden ist dann in der Heimat basierend auf dem Wissen und den Qualitätsstandards seines persönlichen Expertenteams möglich. In manchen Pauschalpreisen ist die erste Nachbehandlung in Deutschland, die üblicherweise ein halbes Jahr nach der Haartransplantation im Ausland durchgeführt werden soll, inkludiert. Eine weitere Reise ins Ausland ist folglich nicht nötig und man kann sich trotzdem weiterhin gut betreut und in sicher Händen fühlen.

Fazit

Wer an Haarausfall leidet und sich für eine Haartransplantation interessiert, hat die Wahl zwischen heimischen und ausländischen Kliniken. Günstiger kommen Sie in der Regel bei einer Haartransplantation im Ausland. Allerdings ist der Preisfaktor nicht für alle Betroffenen Priorität und trägt nicht zwingend zur Entscheidung bei. Wer schlauer Weise auf beste Qualität und höchsten Standard nicht verzichten will, wird sowohl zu Hause, als auch in der Ferne gleichermaßen fündig. Eine ausführliche Recherche ist unerlässlich, worauf Sich unbedingt achten soll, erfahren Sie hier bei Ihren Haartransplantation Ratgeber. Es stellt sich dann nur noch die Frage, will man Reisen oder nicht, besteht man auf die Klinik ums Eck oder darf es auch ein bisschen weiter weg sein. Hauptsache, man fühlt sich bei seinem Ärzteteam wohl und sicher.


 
Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)
Loading...