Haartransplantation bei blonden Haaren

Haartransplantation bei blonden Haaren

Eine Haartransplantation bei blonden Haare ist nicht nur möglich, sondern auch anzuraten. Denn oft verfügen die Betroffenen über eine höhere Zahl an potenziellen Spenderhaaren als dunkelhaarige Menschen. Doch alleine die Haarfarbe bestimmt nicht, ob Sie für diesen Eingriff in Frage kommen. Lassen Sie sich diesbezüglich am besten von einem Experten beraten. Gemeinsam mit ihm können Sie eine für sich optimale Lösung finden.

Ist eine Haartransplantation bei blonden Haaren möglich?

Insbesondere dann, wenn Sie blonde Haare haben, kann eine Haarverpflanzung durchgeführt werden. Immerhin werden bei diesem Eingriff Ihre eigenen Haare verwendet und an die kahlen Stellen verpflanzt. Ausschlaggebend für den Erfolg ist vor allem die Anzahl der Spenderhaare.

Bei einer Haarverpflanzung mit blonden Haaren ist also kein Grund zur Sorge geboten – es ist vielmehr das Gegenteil der Fall. Denn vor allem hellhaarige Menschen eignen sich für diesen Eingriff sehr gut. Dies liegt daran, dass blonde Männer über eine höhere Zahl an Haarfollikeln als dunkelhaarige Menschen verfügen.

Es lässt sich damit leichter die ausreichende Zahl an Spenderhaaren finden. Der maximale Vorteil ergibt sich für Sie aber dann, wenn die Kopfhaare eine gewellte oder gelockte Struktur haben. In diesem Fall wirkt Ihr Haupthaar nämlich voluminöser, sodass kahle Stellen leichter verdeckt werden.

Allerdings stellt diese Eigenschaft Ihrer Haare für den Spezialisten auch eine große Herausforderung dar. Dies ergibt sich aus einer anatomischen Besonderheit. Denn solche Kopfhaare wachsen oftmals aus einem elliptisch geformten Haarfollikel heraus.

Damit die Transplantation glückt, ist also eine hohe Präzision bei der Implantation, aber auch bei der Extraktion erforderlich. Soll eine Feinimplantation hergestellt werden, muss der Arzt gleichzeitig sehr vorsichtig vorgehen. Ansonsten könnte es zu einer Verletzung der entnommenen Follikel kommen.

Mit welchen Haaren lassen sich Feintransplantate am besten herstellen?

Geht es um die Erzeugung der sogenannte Micro Grafts – als den Feintransplantaten – eignen sich gerade und etwas dickere, dunkle Haare am besten. Denn jene Transplantate bestehen nur aus ein oder zwei Haaren.

Für den Chirurgen sind braune oder schwarze Kopfhaare nämlich besser zu erkennen. Des Weiteren weisen alle Follikel solcher Kopfhaare eine gerade Struktur auf. Daher sind sie beim Splitting leichter zu zerteilen.

Auf den Kontrast kommt es an

Eine Haarverpflanzung ist also mit bei blonden Haaren möglich und sogar zu empfehlen. Aber viel wichtiger als die Haarfarbe ist der Kontrast zwischen den Haaren und der Kopfhaut. Sind also das Haupthaar und die Haut recht hell, dann fällt ein Haarverlust in der Regel sehr spät auf.

Diese Konstellation erweist sich folglich auch für die Haartransplantation als Vorteil. Erfolge sind schneller zu sehen, wobei kahle Bereiche beim erneuten Nachwachsen der Haare bald kleiner erscheinen. Anders verhält es sich, wenn Ihre Kopfhaut bei blonden Kopfhaaren eher dunkel ist. Hierbei schimmern haarlose Stellen schon bei leichtem Haarverlust durch.

Wenden Sie sich an einen erfahrenen Spezialisten

Es ist wichtig, dass der behandelnde Arzt über ein großes Maß an Erfahrung verfügt. Er sollte also bereits mehrere Transplantationen bei unterschiedlichen Haartypen durchgeführt haben. Nur so ist es ihm möglich, auf Ihre Situation individuell einzugehen und eine für die maßgeschneiderte Lösung zu finden.

Denn mittlerweile stehen Ihnen auch zur Haarverpflanzung bei blonden Haare mehrere Optionen zur Auswahl. Immer mehr Menschen, die ihre kahlen Bereiche verdecken wollen, entscheiden sich heute für die Crosspunch-Methode. Dank ihr ist es auch mit einer begrenzten Zahl an Haarfollikeln möglich, eine Glatze wieder aufzufüllen.

Diese Technik lässt sich unabhängig von Haarfarbe oder -dicke anwenden. Es wurde übrigens speziell für gerades Haar entwickelt, da dieses kahle Bereiche nicht so effektiv wie eine lockige Haarpracht verdeckt. Das Empfängerareal auf dem Oberkopf wird dabei in aufeinander abgestimmten Winkeln vorbereitet, sodass ein optisch besseres Ergebnis erzielt wird.

Es handelt sich hierbei um eine sehr anspruchsvolle Methode bei der Haartransplantation bei blonden Haaren. Dem Operateur verlang sie viel Geschick ab. Es müssen nämlich zahlreiche Aspekte berücksichtigt werden, um ein natürliches Ergebnis zu erzielen. Für die Anwendung an flächenmäßig kleinen Arealen eignet sich diese Technik nicht.

Wie viel kostet die Haartransplantation bei blonder Haarpracht?

Die Kosten für die Eigenhaarverpflanzung hängen nicht von der Haarfarbe ab. Sie richten sich vielmehr nach der Menge der benötigten Grafts. Also je größer die Transplantationsbereiche und umso feiner die Haare ausfallen, desto mehr Ausgaben haben Sie.

Des Weiteren können die Preise für die Transplantation von Institut zu Institut variieren. Lassen Sie sich daher im Vorfeld gleich von mehreren Kliniken einen Kostenvoranschlag zukommen. So können Sie die Preise der unterschiedlichen Anbieter miteinander vergleichen.

Prinzipiell fallen die Kosten für die Haartransplantation bei blonden Haaren erheblich geringer als in Deutschland aus. Doch müssen Sie hierbei unbedingt darauf achten, dass Sie an ein seriöses Institut geraten.

Entscheiden Sie sich also keinesfalls für die erstbeste Klinik. Sehen Sie sich die Einrichtung im Vorfeld genau an und machen Sie sich mit den Erfahrungen ehemaliger Patienten vertraut.

Fazit – die Haartransplantation bei blonden Haaren ist möglich

Haben Sie blonde Haare und leiden Sie unter Haarverlust? Dann können Sie problemlos eine Haarverpflanzung durchführen lassen. Voraussetzung für einen erfolgreichen Eingriff ist jedoch, dass auf dem Hinterkopf ausreichend Spenderhaare vorhanden sind. Wie viele Follikel benötigt werden, hängt von der Größe der kahlen Stellen ab. Nur ein Arzt kann beurteilen, ob Sie für die Haarverpflanzung bei blonden Haaren in Frage kommen.

Hellhaarige Menschen haben aber oft den Vorteil, dass bei ihnen eine größere Zahl an Haarfollikeln vorhanden ist. Es ist damit leichter, die benötigte Zahl an Grafts zu gewinnen. Des Weiteren fällt der farbliche Kontrast zwischen Kopfhaut und Haaren zumeist geringer aus. Kahle Bereiche lassen sich durch die Haartransplantation bei blonden Haaren damit effektiver kaschieren.