Basische Haarausfall Kur

Basische Haarausfall Kur

Die androgenetische Alopezie, also der erblich bedingte Haarausfall, ist – zumindest rein statistisch betrachtet – die häufigste Ursache für Haarausfall. Aber bei weitem nicht die einzige. Haarausfall ist häufig ein Hinweis darauf, dass in unserem Körper etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist, zum Beispiel durch eine ungesunde Lebensführung. Insbesondere der diffuse Haarausfall und das Effluvium (verstärkter Haarausfall) treten dann auf wenn mit dem sogenannten Säuren-Basen Haushalt etwas nicht stimmt.

Um schön, voll und gesund wachsen zu können, benötigen unsere Haare bestimmte Nährstoffe und Vitamine. Diese können von unserem Körper (zum Teil) selbst nicht produziert werden, sondern müssen von außen zugeführt werden. Doch leider ist es so, dass die Menschen sich heutzutage (gefühlt) immer ungesünder ernähren, der Stress immer weiter zunimmt und die Bewegung immer weniger wird. All das zusammen wirkt sich negativ auf den Haarwuchs aus und insgesamt auf den Säure-Basen-Haushalt.

Wie entsteht eine Übersäuerung des Körpers?

Die Wege, wie Säuren in unseren Körper gelangen, sind äußerst vielfältig. Trauriger Spitzenreiter ist, man denkt es sich schon fast, die falsche Ernährung. Insbesondere in stark verarbeiteter, so auch gerade in Fertignahrung, stecken äußerst viel Fett, Zucker und leider auch Konservierungsstoffe. Ebenso ungesund sind ein zu viel an Kaffee und Nikotin. Auch diese zwei Komponenten können dazu beitragen, dass eine Übersäuerung im Körper entsteht. Last, but not least, gilt dies auch für mangelnde Bewegung und ständigen Stress.

Besonders betroffen von einer Übersäuerung sind folgende Organe:

  • Leber und Nieren, ebenso die Blase
  • Die Haut – unser größtes Organ
  • Magen und Darm

Bei einer Übersäuerung wird der Körper nicht mehr ausreichend mit Mineralstoffen versorgt.

In Folge dessen beginnt er damit, die dringend benötigten Mineralstoffe aus den eigenen Depots zu lösen um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Das wiederum wirkt sich auf die Haare, auf die Fingernägel und die Haut aus. Anzeichen von Übersäuerung können beispielsweise Haarausfall, brüchige Fingernägel und trockene und/oder unreine Haut sein. Eine Übersäuerung hat auch negative Wirkung auf die Knochen und die Zähne aus. Ebenso sind die Muskeln und die Gelenke betroffen.
Auch bestimmte Medikamente können dafür sorgen, dass der Körper übersäuert.

Mit einem pH Teststreifen kann der Säure-Basen Haushalt übrigens ganz einfach nachgemessen werden.

Fakt ist:

  • Ein zu viel an Säuren, zum Beispiel durch säurehaltige Lebensmittel und Getränke entzieht dem Körper wichtige Mineralstoffe
  • Ein ausgewogenes Säure-Basen Verhältnis sorgt für gesundes Körpergewebe
  • Ein zu viel an Säuren kann dafür verantwortlich sein, dass die Haare ausfallen
  • Auch Allergien können ein Anzeichen dafür sein, dass mit dem Säure-Basen-Haushalt des Körpers etwas nicht stimmt

Ergibt der Test, dass der Säure-Basen Haushalt des Körpers ins Ungleichgewicht geraten ist und deshalb die Haare ausfallen, kann eine basische Haarausfall Kur dafür sorgen, dass die Kopfhaut wieder regeneriert wird.

Übrigens geht es hier bei dem Begriff Säuren nicht um den pH Wert einer Flüssigkeit. Der Säurehaushalt des Körpers hat beispielsweise mit Salzsäure oder ähnlichem nur wenig zu tun.
Es geht darum, wie sich eine Substanz auf den Körper auswirkt im Zusammenspiel mit dem Stoffwechsel.

Warum und wann sollte ich eine basische Haarverlust Kur machen?

Verstärkter Haarausfall kann durchaus ein Hinweis darauf sein, dass der Körper übersäuert ist. In der Regel sollte der pH-Wert des Körpers zwischen 7,3 – 7,45 liegen. Alles, was darunter oder darüber liegt, kann unter gewissen Umständen sogar lebensbedrohlich werden, zum Beispiel wenn die Nieren oder die Leber das Blut nicht mehr richtig entgiften können.

Was ist eine basische Haarausfall Kur?

Eine basische Haarverlust Kur soll dazu dienen, den aus dem Gleichgewicht geratenen Säure-Basen-Haushalt des Körpers, explizit der Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Im Kampf gegen den Haarausfall ist eine gesunde Kopfhaut nämlich der beste Verbündete.

Eine erste Maßnahme ist es, alle sauren und aggressiven Haarpflegemittel aus dem Badezimmer zu verbannen. Shampoo, das im basischen Bereich liegt, hat in der Regel einen pH Wert zwischen 7,4 und 8,2. Während einer basischen Haarausfall Kur sollten die Haare natürlich nicht gefärbt oder blondiert werden, da die Mittel sehr aggressiv sind und die Kopfhaut angreifen.

Im zweiten Schritt sollte die Ernährung auf gesund, vollwertig und basisch umgestellt werden. Stark verarbeitete Produkte sollten erst einmal vom Speiseplan verschwinden. Tierische Produkte wie Käse, Milch und Eier und auch Fleisch sollten in Maßen und nicht in Massen genossen werden. Auch stark (Industrie-) zuckerhaltige Lebensmittel sind eher kontraproduktiv für die Regeneration der Kopfhaut und des Säure-Basen-Haushalts. Während einer Basenkur sollte man etwa 20% säurehaltige Lebensmittel und etwa 80% basenbildende Lebensmittel zu sich nehmen. Es geht darum, die richtige Balance zu finden.

Basische Lebensmittel sind unter anderem

  • Äpfel
  • Bananen
  • Trockenfrüchte
  • Fast alle Gemüsesorten
  • Petersilie ist sehr basenbildend

Grob gesagt sind alle Lebensmittel für eine solche Kur vorteilhaft, die besonders viele Spurenelemente und Mineralstoffe enthalten. Außerdem sollte man bei einer basischen Kur gegen Haarausfall viel trinken – etwa zwei Liter Wasser, beziehungsweise ungesüßte Kräutertees, um Giftstoffe aus dem Körper zu spülen. Ebenso wichtig ist natürlich ausreichend Bewegung während einer basischen Haarausfall Kur.

Ein weiterer Baustein gegen Haarausfall bei Übersäuerung ist die basische Haarkur. Diese beinhaltet neben einem speziellen Shampoo, in den meisten Fällen auch ein Liquid, welches direkt auf die Kopfhaut aufgetragen wird.

Wer es möchte, kann zusätzlich auch Nahrungsergänzungsmittel wie beispielsweise Sango Meereskoralle oder ein spezielles Basenpulver nehmen.
Zusätzlich zur Intensivierung kann ein noch ein wöchentliches Basenbad kommen, das für die Entsäuerung über die Haut sorgt.

Wie lange die basische Haarausfall Kur dauern soll, ist individuell äußerst verschieden. Es kommt auch darauf an, wie stark übersäuert der Körper bereits ist. Erste Ergebnisse sieht man allerdings schon nach recht kurzer Zeit. Auch nach der Basische Haarverlust Kur empfiehlt es sich, sich dauerhaft Gedanken über seine Ernährungsgewohnheiten zu machen.

Fazit:

Eine basische Haarausfall Kur kann durchaus dazu beitragen, diffusen Haarausfall, beziehungsweise Effluvium zu stoppen. Allerdings verlangt die Kur etwas Disziplin vom Betroffenen, da bestimmte Lebensmittel nur in Maßen genossen werden sollten.

Wer das allerdings durchhält, wird nicht nur mit vollerem Haarwuchs belohnt. Auch die Haut wird reiner und in manchen Fällen kann es sogar sein, dass die ungeliebte Cellulite bei Frauen weniger sichtbar wird.

Die Übersäuerung des Körpers durch ständige einseitige Ernährung, viel Stress und Bewegungsmangel kann möglicherweise die Ursache von übermäßigem Haarausfall sein. Unterstützt werden kann die Kur durch spezielle Haarpflegeprodukte und Shampoos.


 
Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)
Loading...