Echthaar Perücken bei Haarausfall

Echthaar Perücken bei Haarausfall

War das Tragen von Toupets, um die Glatze zu überdecken, früher Inbegriff des Spießertums, ist heutzutage das Tragen von Echthaar Perücken bei Haarausfall nichts Besonderes mehr. Viele Betroffene greifen auf die Zweitfrisur aus Echthaar zurück, um damit ihr eventuell angekratztes Selbstbewusstsein wieder etwas aufzurichten. Wer rechnen kann, wir feststellen, dass eine Echthaar Perücke bei Haarverlust deutlich günstiger ist als eine Haartransplantation.

Insbesondere für Frauen und auch für Kinder kann eine Perücke aus Echthaar eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität darstellen. Denn sind bei Männern Glatzen gesellschaftlich akzeptiert, werden Frauen mit Haarausfall oft schräg angeschaut und erfahren nicht selten Diskriminierungen. Andererseits gibt es auch hier und heutzutage genug Damen, die ganz mutig zu Schere und Rasierer greifen, den Resthaaren den Garaus machen und dann ihre Glatze mit Stolz tragen. Aber nicht jede Frau ist so taff, die deutliche Mehrzahl macht ihr Haarausfall enorm zu schaffen.

Warum Echthaar Perücken bei Haarausfall?

Eine gut gemachte und hochwertige Echthaar Perücke ist nur von einem Experten von echtem Haarwuchs zu unterschieden. Zudem ist so eine Perücke aus echten Haaren natürlich pflegeleichter und hält auch wesentlich länger als eine Kunsthaarperücke.

Selbstverständlich kann eine solche Perücke auch gestylt werden, beispielsweise mit Lockenstab oder Glätteisen. Auch von der Griffigkeit her fühlt sich eine solche Zweitfrisur an wie echte Haare.

Manchmal muss es übrigens nicht gleich eine komplette Perücke sein. In manchen Fällen reicht es auch, wenn spezielle Echthaar-Teile in die eigenen Haare mit eingeflochten werden, beispielsweise beim diffusen Haarausfall.

Was kostet eine Echthaar Perücke?

Wenn Sie auf eine Echthaar Perücke bei Haarverlust zurückgreifen möchten, sollten sie mit Kosten von mehreren hundert bis zu mehreren tausend Euro rechnen, je nach Qualität und Haarlänge.

Gewaschen werden die Zweithaare mit einem speziellen Shampoo für Perücken, dass es online oder in jedem Perückengeschäft vor Ort zu kaufen gibt. Normales Haarshampoo reicht für die richtige Pflege leider nicht aus.

Um den richtigen Farbton für Ihre Perücke zu finden, sollten Sie vorzugsweise mit Ihrem Friseur sprechen. Dieser kann am besten einschätzen, welcher Farbton zu Ihnen passt ohne künstlich zu wirken. Spezielle Perückengeschäfte vor Ort bieten diesen Service natürlich auch an.

Es gibt übrigens auch spezielle Echthaar Perücken für Männer, die nach den neuesten Frisurentrends gestaltet werden – und auch das Toupet ist nicht tot zu kriegen.

Kunsthaar vs. Echthaar Perücke

Rein optisch lässt sich eine gut gemachte Kunsthaar Perücke nicht von einer Echthaar Perücke unterscheiden, selbst im Bereich des Haaransatzes nicht. Selbstredend ist eine Perücke aus künstlichen Haaren wesentlich günstiger – zumindest in der Anschaffung. Aber hier findet sich auch der Nachteil: Eine Kunsthaar Perücke ist nur etwa sechs Monate haltbar, danach muss sie wieder „aufgehübscht“ werden.

Das gilt nicht für Faschingsperücken und besonders preiswerte Perücken. Deren Verfallsdatum ist wesentlich früher.

Kunsthaar Perücken sind zum Beispiel dann zu empfehlen, wenn Ihnen die Haare aufgrund einer Chemotherapie ausgefallen sind. Diese wachsen in der Regel wieder nach, sobald die Behandlung beendet ist. Kunsthaar Perücken lassen sich außerdem nicht stylen, färben oder föhnen. Natürlich fühlt sich künstliches Haar natürlich auch künstlich an.

Echthaar Perücken bei Haarausfall lassen sich, wie bereits ausführlich beschrieben, wie gewöhnt stylen und auch föhnen. Der Haaransatz ist bei einer solchen Perücke extrem natürlich und mutet echt an. Zudem ist es möglich mit einer Perücke aus echten Haaren auch einmal zu schlafen, also diese über Nacht anzubehalten, was bei einer Kunsthaarperücke nicht zu empfehlen ist.

Eine Echthaar Perücke hält auch länger als eine mit künstlichen Haaren. Die Haltbarkeit beträgt etwa 1 bis 1,5 Jahre.

Warum übernehmen die Krankenkassen in der Regel die Kosten für eine Echthaar Perücke bei Haarausfall, aber nicht für eine Haartransplantation?

Für fast alle gesetzlichen Krankenkassen läuft „Haarausfall“ immer noch unter dem Begriff „kosmetisches Problem“ und gilt daher nicht als gesundheitsgefährdend.

Von daher werden normalerweise von den meisten Kassen zwar die Kosten für Echthaar Perücken bei Haarverlust übernommen (zumindest bei den Frauen), nicht aber die Kosten für eine Eigenhaarverpflanzung. Männer müssen die Kosten für eine Echthaar Perücke bei Haarausfall selbst tragen.

Aber auch hier gibt es die berühmte Ausnahme von der Regel, beispielsweise bei schweren Unfällen, Verletzungen oder schweren Hauterkrankungen besteht durchaus die Chance, dass die Krankenkasse zumindest einen Teil der Kosten übernimmt, die für eine Haartransplantation berechnet werden.

Leiden Sie unter schweren Depressionen wegen Ihres Haarverlustes, besteht auch hier die (minimale) Chance, dass ein Teil der Kosten übernommen wird.

Bei manchen Formen des Haarverlusts macht es aber durchaus Sinn auf eine Echthaarperücke zurückzugreifen, statt auf eine Haartransplantation.

Zum Beispiel bei der Alopecia Universalis oder bei der Alopecia Totalis.

Bei diesen Autoimmunerkrankungen identifiziert das körpereigene Immunsystem die Haarfollikel als Fremdkörper und attackiert diese entsprechend. Aufgrund dessen entstehen Entzündungen und die Haare fallen aus. Bei der Alopecia Totalis ist die komplette Kopfbehaarung betroffen, bei der Alopecia Universalis fällt sämtliche Körperbehaarung aus.

Eine Haartransplantation würde hier nicht viel bringen, da das Risiko besteht, dass das Immunsystem die verpflanzten Follikel erneut als Fremdköper identifiziert und diese angreift.

Haartransplantation in der Türkei

Bei der androgenetischen Alopezie (erblich bedingter Haarausfall) kann eine Haarverpflanzung langfristig und dauerhaft Abhilfe schaffen. In den meisten Fällen wird jedoch wie schon erwähnt, eine Kostenübernahme für einen solchen Eingriff von den Krankenkassen abgelehnt.

Wenn Sie über eine Haartransplantation nachdenken, aber vielleicht nicht das nötige Budget haben, um einen solchen Eingriff in Deutschland durchführen zu lassen, dann sollten Sie über eine Eigenhaarverpflanzung in der Türkei nachdenken.

Dort werden Haartransplantationen bereits zu einem Bruchteil des Preises durchgeführt, der in Deutschland für diesen Eingriff fällig würde. Qualitativ stehen Haarverpflanzungen aus der Türkei denen in Deutschland durchgeführten Haarverpflanzungen übrigens in nichts nach. Häufig werden die deutschen Standards sogar noch übertroffen, da in der Türkei immer nur die modernsten Methoden zum Einsatz kommen – wie beispielsweise die FUE-Technik.

Echthaar Perücken bei Haarausfall – Fazit

Echthaar Perücken können gerade Frauen und natürlich auch Männern, die unter Haarausfall leiden, ein enormes Stück Lebensqualität wiedergeben. In Form und Farbe unterscheiden sich solche Zweitfrisuren nicht von den natürlichen Haaren, oft ist es nur vom Experten zu erkennen, dass die Person eine Perücke trägt.

Echthaar Perücken sind lange haltbar (etwa 1 bis 1,5 Jahre) und lassen sich wie gewohnt stylen, also mit Glätteisen, Lockenstab und auch Föhn behandeln. Zudem fühlen sie sich natürlich und wie echte Haare an.