Grüntee Extrakt gegen Haarausfall zeigt vielversprechende Wirkung

Grüntee Extrakt gegen Haarausfal

Haarausfall kann unabhängig vom Alter in Erscheinung treten. Viele Männer sind heute von jenem Leiden betroffen. Nicht immer lässt sich der Verlust des Haupthaars mit konventionellen Mitteln bekämpfen. Erfolge lassen sich auch mit alternativen Behandlungsmethoden erzielen.

Zu erwähnen ist hierbei insbesondere der Grüntee Extrakt. In diesem Artikel erfahren Sie, worauf Sie bei der Anwendung achten müssen und ob diese Therapie für Sie geeignet ist.

Die Wirkungsweise von Grüntee Extrakt gegen Haarausfall

Grüntee hat viele positive Eigenschaften. Er wirkt gesundheitsfördernd und wird auch zur Verringerung des Krebsrisikos eingesetzt. Doch Studien brachten zutage, dass der Extrakt des wertvollen Heißgetränks gleichermaßen bei Haarverlust wirksam ist. Verantwortlich dafür sind die sogenannten Catechine.

Sie verlangsamen einerseits den Haarausfall, während sie andererseits das Wachstum der Haare beschleunigen. Auch wirken sich die im Extrakt enthaltenen Polyphenole positiv auf den Testosteronstoffwechsel aus. Sie hemmen so Entzündungen und wirken sich damit positiv auf die Haarstruktur aus.

Warum ist Grüntee Extrakt gegen Haarausfall effektiv?

Damit der Grüntee Extrakt gegen Haarverlust seine volle Wirkung entfaltet, müssen Sie ihn direkt auf Ihre Kopfhaut auftragen. Die Anwendung muss für einen lang anhaltenden Effekt regelmäßig erfolgen. Allerdings können Sie Grüntee auch als Getränk zu sich nehmen.

Der Extrakt entfaltet die Wirkung so auch von innen heraus, sodass die Erfolge schneller zu sehen sind. Grüntee Extrakt gilt als gut verträglich und kann von vielen Personen bedenkenlos angewendet werden. Mittel mit jenem Inhaltsstoff können Sie auch vorbeugend applizieren.

Denn soll Ihnen Ihr Haar bis ins hohe Alter erhalten bleiben, dann tragen Sie schon in jungen Jahren Grüntee Extrakt gegen Haarausfall auf.

Wann ist Grüntee Extrakt zu empfehlen?

Ob Ihnen Grüntee Extrakt gegen Haarverlust zu empfehlen ist, hängt von Ihrem Körper sowie den Ursachen für den Haarausfall ab. Wirkung zeigt die Substanz nicht nur bei der erblich bedingten Form der Glatzenbildung.

Da der Inhaltsstoff entzündungshemmend wirkt, lassen sich mit ihm auch Krankheiten der Kopfhaut gut behandeln. Zu empfehlen ist Ihnen der Gruntee Extrakt, wenn Sie auf eine sanfte und trotzdem effektive Behandlung Wert legen.

Mit der Anwendung des Wirkstoffs gehen Sie kein Risiko ein. Außerdem ersparen Sie sich mitunter eine Operation. Allerdings dürfen Sie sich durch das Auftragen von Grüntee Extrakt gegen Haarausfall keine Wunder erhoffen. Ist die Glatzenbildung schon sehr weit fortgeschritten, kommen Sie um eine Transplantation nicht herum.

Wo ist Grüntee Extrakt enthalten?

Grüntee Extrakt gegen Haarverlust müssen Sie selbstverständlich nicht selbst herstellen. Mittlerweile gibt es auch Shampoos und Haarpflegen, die den Wirkstoff enthalten. Zu erwähnen ist hier insbesondere das Dr. Balwi Shampoo und Spray. Das Produkt zeichnet sich durch eine Kombination verschiedener Vitalstoffe aus.

Diese fördern das Wachstum der Haare, während sie gleichzeitig deren Verlust mindern. Der im Shampoo und Spray enthaltene Güntee-Extrakt wirkt antioxidativ und schützt Ihr Haar vor schädlichen Einflüssen. Daneben beinhaltet das Mittel Koffein, Hirse, Birke, Schachtelhalm und Aloe Vera. Diese Mischung versorgt Ihr Haupthaar mit den wichtigsten Nährstoffen und verleiht ihm einen schönen Glanz.

Sie können das Shampoo jederzeit bedenkenlos anwenden – ganz gleich, wie weit Ihr Haarausfall bereits fortgeschritten ist. Im Zuge der Anwendung tragen Sie eine haselnussgroße Menge des Mittels auf das nasse Haar auf. Massieren Sie es gut ein und spülen es anschließend mit warmem Wasser ab. Danach applizieren Sie das Spray. Bei regelmäßiger Anwendung sollten schon nach einigen Wochen erste Erfolge zu sehen sein.

Ist Rücksprache mit einen Arzt notwendig?

Grüntee Extrakt können Sie getrost ohne die vorherige Konsultation eines Arztes anwenden. Denn der Inhaltsstoff ist nahezu frei von Nebenwirkungen. Nehmen Sie jedoch Medikamente ein oder liegen bei Ihnen starke Allergien vor, dann sollten Sie sich unbedingt mit einem Spezialisten in Verbindung setzen. Vor allem bei intensiver und dauerhafter Anwendung sind Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten nicht ganz auszuschließen.

Auch dann, wenn Ihr Kopfhaut gereizt oder die Haut entzündet ist, sollten Sie sich an einen Arzt wenden. Mitunter ist es zuerst notwendig, das Primärleiden zu behandeln. Mit diesem Vorgehen stellen Sie sicher, dass Ihre Kopfhaut geschont wird und die Therapie mit dem Grüntee Extrakt effektiv ist.

Wie teuer ist die Behandlung?

Wie viel Geld Sie in Ihre Behandlung investieren müssen, hängt von mehreren Faktoren ab. Ausschlaggebend ist zuallererst die Art der Anwendung. Applizieren Sie den Extrakt in Form von Shampoos und Sprays, sind laufende Ausgaben in Kauf zu nehmen – deren genaue Höhe richtet sich nach der Dauer der Behandlung.

Nehmen Sie den Grüntee oral ein, fallen die Kosten natürlich geringer aus. Allerdings dürfen Sie die Therapie nicht ausschließlich vom Preis abhängig machen. Schließlich bringt es nur wenig, wenn Sie Geld sparen, aber nicht den gewünschten Effekt erzielen. Wichtig ist, dass sich Preis und Leistung bei der Anwendung mit Grüntee Extrakt die Waage halten.

Fazit – lohnt sich eine Behandlung mit Grüntee Extrakt?

Ob Grüntee Extrakt gegen Haarverlust bei Ihnen die gewünschte Wirkung zeigt, hängt von der Art des Haarausfalls ab. Ist die Glatzenbildung noch nicht zu weit fortgeschritten, kann sich eine Behandlung mit diesem Wirkstoff durchaus lohnen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie das Mittel richtig und regelmäßig anwenden.

Auch muss eine solche Therapie nicht teuer sein. Wollen Sie sich einen operativen Eingriff ersparen, ist die Behandlung mit Grüntee Extrakt eine vielversprechende Alternative. Machen Sie die Kosten aber nicht zur essenziellen Entscheidungsgrundlage.

Schließlich ist es viel wichtiger, dass die betreffende Behandlung zum gewünschten Erfolg führt. Nehmen Sie Medikamente ein, sollten Sie sich vor der Anwendung mit Grüntee mit einem Arzt in Verbindung setzen. So können Sie etwaige Wechselwirkungen im Vorfeld ausschließen.