Haarausfall bei Babys

Haarausfall bei Babys

Ihr Baby hat bei der Geburt bereits schönes, volles Haar? Viele Eltern freuen sich darüber und frisieren das weiche Haar ihres Babys mit einer weichen Bürste. Dann plötzlich kommt die Enttäuschung: Das Baby bekommt am Hinterkopf eine kahle Stelle oder die Haare fallen vollständig aus. Das ist kein Grund zur Sorge, denn ein Haarausfall bei Babys ist völlig normal.

Haarausfall bei Babys – kein Grund zur Sorge

Viele Babys kommen mit ziemlich vollem Haar auf die Welt. Die Haare können bereits mehrere Zentimeter lang sein. Das liegt an einem Hormonschub, den die Mutter in den letzten zwei Schwangerschaftsmonaten erlebt. Die Mutter bekommt in der Schwangerschaft oft volleres Haar. Der Hormonschub wirkt sich auch auf das Baby aus und führt zu einem verstärkten Haarwuchs in den letzten beiden Schwangerschaftsmonaten.

Ist das Baby erst auf der Welt, verändert sich der Hormonhaushalt. Das betrifft die Mutter ebenso wie das Baby. Viele Frauen leiden nach der Schwangerschaft unter einem diffusen Haarausfall, bei dem die Haare auf dem gesamten Kopf gleichmäßig ausfallen. Dieser Zustand ist nur vorübergehend. Gleicht sich der Hormonspiegel wieder aus, wachsen die Haare der Mutter wieder nach.

Der Haarverlust bei Babys ist völlig normal. Das Haar wird dünner. Bei vielen Babys bildet sich auf dem Hinterkopf eine Glatze vom Liegen. Auch dann, wenn ein kompletter Haarverlust bei Babys eintritt, ist das noch kein Grund zur Sorge. Zumeist fallen die Haare drei bis sechs Monate nach der Geburt aus. Es handelt sich dabei um einen diffusen Haarausfall, der bei Babys stärker als bei Erwachsenen auftritt. So wie die Haare von Erwachsenen unterliegen auch die Haare von Babys einem Zyklus. Bei Babys schließt sich direkt an die Wachstumsphase eine Ruhephase an.

Die Haare fallen schneller aus als sie nachwachsen können. Diese Phase vollzieht sich bei jedem Baby anders. Nicht bei jedem Baby muss tatsächlich ein gravierender Haarausfall eintreten, bei dem das Baby alle Haare verliert. Sie müssen sich darum keine Sorgen machen, da die Haare bei gesunden Babys irgendwann wieder nachwachsen. Bei Babys, die mit dunklen Haaren auf die Welt kommen, ist häufig ein Haarausfall zu beobachten. Meistens wachsen die Haare dann in einer anderen Farbe nach.

Mögliche Ursachen von Haarverlust bei Babys

Die Hauptursache für den Ausfall der Haare bei Babys ist die Hormonumstellung. Wurde das Baby geboren, befinden sich die Haare noch in der Wachstumsphase. Das Wachstum der Haare wird durch die Hormone gefördert, die das Baby im letzten Teil der Schwangerschaft erhalten hat. Irgendwann zehrt das Baby nicht mehr von den Hormonen. Die Haare gehen in die Ruhephase über und fallen aus.

Eine weitere Ursache für den Haarverlust ist die Reibung aufgrund der fehlenden Mobilität des Babys. Das Baby kann noch nicht sitzen. Es liegt auf dem Rücken. Die Haare vom Hinterkopf werden am Kopfkissen abgescheuert. Auch das ist völlig normal. Gewinnt das Baby an Mobilität, kann es sich selbst auf die Seite drehen und beginnt es zu sitzen, wachsen die Haare wieder nach.

Wann Sie einen Arzt konsultieren sollten

Sie müssen sich also nicht beunruhigen, wenn Ihr Baby jünger als sechs Monate ist und die Haare verliert. Erst dann, wenn die Haare nach sechs Monaten nicht wieder nachwachsen oder wenn Ihr Baby bislang noch keinen nennenswerten Haarausfall hatte und die Haare nach dem sechsten Lebensmonat ausfallen, sollten Sie den Kinderarzt darauf hinweisen. Der Kinderarzt wird das Baby untersuchen und wird Sie auch zur Ernährung des Babys befragen.

Wird das Baby in diesem Alter noch gestillt, wird auch die Mutter untersucht. Ein Blutbild der Mutter kann Aufschluss auf eventuelle Erkrankungen und auf Fehler in der Ernährung geben, die sich auf die Muttermilch und damit auf das Baby auswirken. Nur in sehr seltenen Fällen kann eine Vergiftung des Babys über die Ernährung vorliegen, die zu einem kreisrunden Haarausfall führt. Der Arzt kann in einer Untersuchung die genaue Ursache von Haarausfall bei Babys feststellen. Liegt eine Infektionskrankheit des Babys vor, kann es ebenfalls zu einem Haarausfall kommen. Da sich eine Infektionskrankheit mit Fieber und anderen Symptomen bemerkbar macht, werden Sie in einer solchen Situation ohnehin den Kinderarzt konsultieren.

Was Sie bei einem Haarverlust bei Babys tun können

Bemerken Sie bei Ihrem Baby einen Haarausfall, kommt es auf Geduld an. Sie können jedoch den Kinderarzt darauf ansprechen, der Tipps zur Ernährung geben kann, wenn das Baby nicht gestillt wird. Babys, die gestillt werden, erhalten Vitamine und Nährstoffe ausschließlich über die Muttermilch. Wird das Baby nicht gestillt, kann es mit der entsprechenden Babynahrung mit Vitaminen und anderen wichtigen Stoffen versorgt werden. Verliert das Baby die Haare am Hinterkopf, können Sie diesem Haarausfall durch eine veränderte Liegeposition entgegenwirken. Sie können das Baby auf die Seite drehen. Anders als bei Erwachsenen ist es bei Babys nicht möglich, den Haarwuchs zu fördern. Der Haarwuchs stellt sich von ganz allein ein, wenn

  • das Baby gesund ernährt wird
  • keine ernsthaften Erkrankungen des Babys vorliegen
  • sich das Baby normal entwickelt.

Das Wachstum der Haare bei Babys

Wachsen die Haare des Babys nach dem Haarausfall wieder nach, können sie eine andere Farbe und eine andere Qualität haben. Hatte Ihr Baby bei der Geburt Locken und sind die Haare ausgefallen, so kann das Haar später glatt nachwachsen. Das Wachstum der Haare vollzieht sich nicht so schnell wie kurz nach der Geburt. Das liegt daran, dass sich der Hormonhaushalt wieder normalisiert.

Im Laufe der Zeit wachsen die Haare des Babys immer kräftiger und voller nach. Wachsen die Haare Ihres Babys, sollten Sie dem Baby die Haare mit lauwarmem Wasser und einem milden Babyshampoo waschen. Die Haare sollten Sie nur vorsichtig mit einem Handtuch trocknen. Auf keinen Fall sollten Sie einen Föhn verwenden, denn das könnte für Ihr Baby schnell zu heiß werden.

Fazit: Haarverlust bei Babys – kein Grund zur Sorge

Bei den meisten Babys, die mit Haaren auf die Welt kommen, fallen die Haare wieder aus. Dieser Haarausfall bei Babys liegt an der Hormonumstellung, da das Baby in den letzten zwei Schwangerschaftsmonaten viele Hormone auf den Weg bekommen hat. Normalisiert sich dieser Hormonschub, fallen die Haare aus. Dieser Haarausfall vollzieht sich bei jedem Baby unterschiedlich und ist völlig normal. Es kann zu einem Totalverlust der Haare kommen. Nur dann, wenn Ihr Baby erst nach dem sechsten Lebensmonat die Haare verliert oder wenn die Haare nicht wieder nachwachsen, sollten Sie den Kinderarzt darauf hinweisen. Er kann eine Untersuchung vornehmen und Tipps zur Ernährung geben.