Haarverdichtung bei Männer – Alternative zur Haartransplantation

Haarverdichtung bei Männer - Alternative zur Haartransplantation

Leiden Sie unter Haarausfall, kahlen Stellen, lichtem oder feinem Haar, kann die Haarverdichtung bei Männer eine Alternative zur Haartransplantation sein. Dabei handelt es sich nicht um einen operativen Eingriff. Abhängig von der Beschaffenheit Ihres vorhandenen Haars kommen verschiedene Methoden zum Einsatz.

Das Prinzip der Haarverdichtung bei Männer

Die Haarverdichtung ist keine Haartransplantation, da kein Eigenhaar verwendet wird und kein operativer Eingriff erfolgt. Die Haarverdichtung muss nicht dauerhaft sein. Die Verdichtung kann je nach Methode aus dem Haar herausgenommen werden oder mit dem Haar herauswachsen. Sie wird dicht über der Kopfhaut befestigt. Für die Haarverdichtung können natürliche Haare von anderen Menschen, aber auch künstliche Haare verwendet werden.

Die Haarverdichtung erfolgt in der Farbe Ihrer Haare und wirkt natürlich. Es fällt dabei nicht auf, dass es sich um eine Verdichtung und nicht um Ihr eigenes Haar handelt. Eine Vorbereitung ist für die Verdichtung der Haare nicht erforderlich. Sie können Ihr Haar mit der Verdichtung nach Ihren Wünschen schneiden oder frisieren lassen. Welche Methode angewendet wird, hängt von der Beschaffenheit Ihrer Haare ab.

Die Methoden der Haarverdichtung ähneln den Extensions zur Haarverlängerung. Auch bei der Verdichtung werden die fremden Haare so wie bei den Extensions an Ihrem eigenen Haar befestigt. Der Unterschied besteht darin, dass bei einer Verdichtung die Haare nicht künstlich verlängert, sondern lediglich aufgefüllt werden.

Verschiedene Methoden zur Haarverdichtung

Welche Methode der Verdichtung bei Ihnen angewendet wird, hängt davon ab, ob Sie

  •  insgesamt dünnes oder lichtes Haar haben
  •  unter Haarausfall und größeren kahlen Stellen auf dem Kopf leiden
  •  bereits unter weit fortgeschrittenem Haarausfall leiden
  •  sehr feines Haar haben und sich mehr Volumen wünschen.
    Der Friseur, der auf die Haarverdichtung bei Männer spezialisiert ist, wird Sie beraten und mit Ihnen gemeinsam die geeignete Methode auswählen.
  •  Clip-in-ExtensionsClip-in-Extensions eignen sich für Männer mit feinem Haar oder mit lichtem Haar. Sie ermöglichen ein flexibles Styling, da sie jederzeit aus dem Haar herausgenommen und bei Bedarf wieder angebracht werden können. Der Friseur zeigt Ihnen, wie Sie damit selbst Ihr Haar auffüllen können. Die Extensions werden mit Klammern am Haar befestigt. Diese Methode ist preiswerter als die permanenten Methoden.
  •  Befestigung mit Ultraschall
    Eine dauerhafte Methode der Haarverdichtung ist die Befestigung der Haarsträhnen mit Ultraschall am Haar, dicht über der Kopfhaut. Die Strähnen sind mit kleinen Keratinplättchen ausgestattet, die kurz auf molekularer Ebene erwärmt werden. Ohne Chemie und Hitze werden die Strähnen in Ihr Haar eingearbeitet. Das eigene Haar wird dabei geschont. Dabei entstehen flache, stabile Verbindungen. Wachsen die Extensions mit Ihren Haaren aus, können neue Extensions auf die gleiche Weise eingebracht werden. Das Verfahren ist schonend, aber aufwendig und teuer. Es eignet sich für Männer mit lichtem oder feinem Haar.
  •  Laser oder Luftdruck
    Ebenfalls dauerhaft und für Männer mit feinem oder lichtem Haar geeignet ist die Befestigung der Strähnen mit Laser oder Luftdruck. Auch bei dieser Methode können die Strähnen mit den Haaren auswachsen und dann erneuert werden. Dieses Verfahren ist preiswerter als die Ultraschall-Methode, da es weniger aufwendig ist und schneller erfolgen kann. Bei dieser Haarverdichtung bei Männer können acht bis zehn Strähnen gleichzeitig über Hitze oder Luftdruck mit Ihrem Haar verbunden werden.
  •  Befestigung mit Wärmezange
    Bei der Methode mit der Wärmezange werden die Strähnen einzeln von Hand an den vorhandenen Haaren befestigt. Diese Haarverdichtung eignet sich für Männer mit lichtem und feinem Haar. Mit der Wärmezange wird ein thermoelastisches Polymer an den Verbindungsstellen erhitzt.
  •  Verbindung mit Schrumpfschläuchen

Eine weitere Haarverdichtung bei Männer mit feinem und lichtem Haar ist die Verbindung der Strähnen am vorhandenen Haar mit kleinen Schläuchen. Die Schläuche werden mit sanfter Wärme erhitzt und schrumpfen. Die so entstehenden Verbindungen sind relativ dick. Die Haare werden geschont. Die Befestigungen müssen abhängig vom Wachstum Ihrer Haare alle vier bis acht Wochen erneuert werden.

Anders als die Verbindungen mit Schrumpfschläuchen sind die anderen Verbindungen bis zu einem halben Jahr haltbar. Es wird jedoch empfohlen, sie etwa alle drei Monate zu erneuern.

Haarverdichtung für größere kahle Stellen

Auch bei größeren kahlen Stellen müssen Sie auf eine Haarverdichtung nicht verzichten. Dafür können Haarteile oder Haarnetze in der Größe Ihrer kahlen Stellen verwendet werden. Die noch vorhandenen Haare werden durch die Maschen des Netzes gezogen. Größere Haarteile können auch mit Klammern an den vorhandenen Haaren befestigt werden.

Haarsysteme, die sich für größere kahle Stellen eignen, können mit speziellen Klebebändern am eigenen Haar angebracht werden. Diese Klebebänder sind wasserbeständig. Mit einem Spray können Sie das Klebeband von der Kopfhaut lösen. Solche Haarverdichtungen eignen sich beispielsweise bei Männern mit einer Stirnglatze oder einer Tonsur am Oberkopf.

Vorteile der Haarverdichtung bei Männer

Die Haarverdichtung kann eine Alternative zu einer Haartransplantation sein oder die Zeit bis zu einer Haartransplantation überbrücken helfen. Schreitet Ihr Haarausfall weiter fort, kann die Haarverdichtung erweitert werden. Handelt es sich nicht um Clip-Extensions, können Sie mit der Haarverdichtung Ihr Haar wie gewohnt waschen und stylen.

Sie können damit Sport treiben, schwimmen und tauchen. Das Anbringen der Haarverdichtung erfolgt völlig schmerzlos und schadet Ihrer Kopfhaut und den noch vorhandenen Haaren nicht.

Fazit: Haarverdichtung bei Männer mit natürlichem Ergebnis

Die Haarverdichtung bei Männer eignet sich, um kahle Stellen aufzufüllen oder bei lichtem und feinem Haar mehr Volumen zu erzielen. Abhängig vom Zustand Ihrer Haare können einzelne Strähnen eingebracht oder komplette Haarteile im Haar befestigt werden. Die Befestigung der Haarsträhnen kann mit verschiedenen Methoden erfolgen.

Bei den meisten Methoden bleiben die Strähnen dauerhaft im Haar. Sie wachsen mit dem vorhandenen Haar aus und können nach einigen Wochen oder Monaten aufgefrischt werden. Die Haarverdichtung ist kein operativer Eingriff und eine Alternative zur Haartransplantation.