Traubenkernextrakt bei Haarausfall

Traubenkernextrakt bei Haarausfall

Haarausfall kann viele Ursachen haben. Nicht immer steckt eine Krankheit oder eine genetische Ursache dahinter. Auch eine ungesunde und unausgewogene Ernährung kann zu einem Haarverlust führen. Bevor Sie zu teuren Medikamenten und Haarwuchsmitteln greifen, können Sie es mit natürlichen Mitteln versuchen.

Traubenkernextrakt gegen Haarausfall ist ein solches natürliches Mittel. Er wird aus den Kernen der Weintraube in einem aufwendigen Prozess gewonnen und ist daher nicht gerade billig.

Es kann aber auch zur Bereitung von Lebensmitteln verwendet werden. Der Extrakt verfügt über viele gesunde Inhaltsstoffe, die zur Gesundheit der Kopfhaut beitragen und den Haarwuchs fördern können. Er zeichnet sich durch eine gute Verträglichkeit aus.

Kann Traubenkernextrakt gegen Haarausfall wirken?

Schon im Mittelalter wurde Traubenkernöl zur Pflege von Haut und Haaren verwendet. Nur die reichere Bevölkerung konnte sich dieses Öl leisten. Da es aufwendig in der Herstellung war, hatte es damals seinen Preis und geriet daher gegen Mitte des 19. Jahrhunderts fast in Vergessenheit.

Noch heute ist der Prozess der Herstellung aufwendig. Eine ähnliche Wirkung wie Traubenkernöl hat Traubenkernextrakt. Er kann allerdings an den kahlen Stellen, an denen sich keine Haare mehr befinden, keine neuen Haare mehr wachsen lassen.

Der Haarverlust kann mit Traubenkernextrakt verzögert werden. Die Kopfhaut kann besser durchblutet werden. Der Extrakt hat verschiedene positive Wirkungen auf Kopfhaut und Haare.

Was ist in Traubenkernextrakt enthalten?

Traubenkernextrakt wird aus den Kernen der Weintrauben gewonnen. Die Kerne werden dafür zerstoßen. Häufig wird Traubenkernöl synonym mit der Abkürzung OPC verwendet, die für Oligomere Proanthocyanidine steht.

Dabei handelt es sich um sekundäre Pflanzenstoffe, die auch als Polyphenole bezeichnet werden. OPC sind aber auch in anderen pflanzlichen Extrakten gegen Haarverlust enthalten. Hochwertige Produkte mit Traubenkernextrakt gegen Haarausfall enthalten ungefähr 95 Prozent OPC.

Die Forschungen zur Wirkung von OPC stecken aktuell noch in den Kinderschuhen. Allerdings haben Anwender von Traubenkernextrakt bereits positive Erfahrungen gemacht.
In Traubenkernextrakt sind auch verschiedene Antioxidantien enthalten. Sie wehren freie Radikale ab und schützen die Zellen.

Welche Wirkung haben OPC?

OPC sind die Hauptbestandteile von Traubenkernextrakt. Verschiedene Wirkungsweisen wurden bislang nur in Tierversuchen erforscht. Die Wirkung bei Menschen ist noch nicht vollständig erwiesen. Trotzdem kann sich Traubenkernextrakt positiv auf die Kopfhaut und die Haare auswirken.

Es kann auf mehrfache Weise wirken:

  • antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung, kann Ansiedlung von Pilzen und Bakterien auf der Kopfhaut verhindern und Linderung bei juckender und gereizter Kopfhaut bringen
  • Abwehr von freien Radikalen und Schutz vor der Zellalterung
  • kann Kollagen und Elasten in der Kopfhaut stärken und die Kopfhaut elastischer machen
  • fördert die Durchblutung.

Die Durchblutung der Kopfhaut wird angeregt. Das führt zu einer besseren Versorgung der Haarfollikel mit Sauerstoff und Nährstoffen. Die Haare können wieder gesünder und kräftiger wachsen.

Bei welchen Formen von Haarverlust kann Traubenkernextrakt helfen?

Die Wirkung von Traubenkernextrakt gegen verschiedene Formen von Haarverlust konnte noch nicht durch klinische Studien erwiesen werden. Allerdings gab es bereits verschiedene Tierversuche. Ein Versuch mit Mäusen deutet darauf hin, dass Traubenkernextrakt gegen Haarausfall wirken könnte, wenn Sie unter einer androgenetischen Alopezie leiden.

Bei diesem erblich bedingten Haarverlust sind die Haarfollikel empfindlich gegen das Hormon DHT, das als Abbauprodukt von Testosteron entsteht. Die Haarfollikel werden geschädigt und bringen immer schwächere Haare hervor.

Traubenkernextrakt gegen Haarausfall kann an Glatze am Oberkopf, Stirnglatze und Geheimratsecken keine Haare mehr nachwachsen lassen. Allerdings könnte er das Fortschreiten der androgenetischen Alopezie verzögern. Die Haarfollikel könnten möglicherweise wieder gestärkt werden.

Auch bei einem kreisrunden Haarverlust, bei dem sich kreisrunde, kahle, etwa münzgroße Areale auf der Kopfhaut bilden, könnte Traubenkernöl die noch intakten Haarfollikel zur Bildung neuer Haare stimulieren.

Traubenkernextrakt kann auch bei einem diffusen Haarverlust das Haarwachstum anregen. Der diffuse Haarverlust kann viele Ursachen haben:

  • Einnahme von Medikamenten
  • Autoimmunerkrankung
  • Infektionskrankheiten mit Fieber
  • Stress
  • ungesunde und einseitige Ernährung.

Häufig entsteht eine diffuse Alopezie durch einen Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen infolge einer ungesunden Ernährung. Die Haare wachsen bei einem diffusen Haarverlust zumeist wieder nach, wenn das schädigende Ereignis vorüber ist. Hier kann Traubenkernextrakt gegen Haarausfall ins Spiel kommen. Es kann das Nachwachsen der Haare ankurbeln.

Wie wird Traubenkernextrakt angewendet?

Traubenkernextrakt erhalten Sie als Tinktur in flüssiger Form für die äußere Anwendung sowie als Kapseln oder Pulver als Nahrungsergänzungsmittel für die innere Anwendung. Traubenkernextrakt als Tinktur sollten Sie mindestens dreimal wöchentlich anwenden.

Sie sollten die Tinktur in die Kopfhaut einmassieren und einwirken lassen. Kapseln oder Pulver sollten Sie täglich morgens und abends anwenden. Sie sollten die Packungsbeilage beachten. Als Nahrungsergänzungsmittel kann Traubenkernextrakt noch weitere positive Wirkungen zeigen.

Er kann beispielsweise die Durchblutung verbessern und den Blutdruck senken. Bemerken Sie einen verstärkten Haarverlust, ist es sinnvoll, wenn Sie Traubenkernextrakt kombiniert als Tinktur und als Nahrungsergänzungsmittel anwenden. Der Extrakt ist gut verträglich und hat keine Nebenwirkungen. Die Haarstruktur kann bei der Anwendung von Traubenkernextrakt gegen Haarausfall verbessert werden.

Fazit: Traubenkernextrakt kann zu einem besseren Haarwuchs führen

Traubenkernextrakt wird aus den Kernen von Weintrauben gewonnen. Die genaue Wirkung von Traubenkernextrakt gegen Haarausfall beim Menschen ist noch nicht nachgewiesen. Allerdings gab es bereits verschiedene Tierversuche, in denen die Wirkung nachgewiesen wurde und die Grund zur Hoffnung für Menschen mit Haarverlust geben.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe von Traubenkernextrakt sind Polyphenole mit der Bezeichnung OPC. Diese Polyphenole wirken gleich auf mehrfache Weise. Sie wehren freie Radikale ab, wirken entzündungshemmend und antibakteriell, wirken dem Alterungsprozess entgegen und fördern die Durchblutung der Kopfhaut.

Die Haarfollikel werden besser mit Nährstoffen versorgt. Sie können wieder gekräftigt werden, um gesündere Haare hervorzubringen. Bei einem diffusen oder kreisrunden Haarverlust kann das Nachwachsen der Haare gefördert werden. Eine androgenetische Alopezie kann mit Traubenkernextrakt möglicherweise verzögert werden. Traubenkernextrakt erhalten Sie als Tinktur und als Nahrungsergänzungsmittel.