Haarmaske gegen Haarausfall

Haarmaske gegen Haarausfall

Leiden Sie unter Haarausfall, kann das verschiedene Ursachen haben. Sie müssen nicht immer zu teuren Haarwuchsmitteln greifen, da Sie es mit einer Haarmaske gegen Haarausfall versuchen können.

Solche Haarmasken können Sie mit einfachen und natürlichen Mitteln selbst herstellen. Die Haarmaske gegen Haarverlust ist gut verträglich und kann das Haarbild verbessern.

Haarmaske gegen Haarausfall aus natürlichen Mitteln

Haarausfall tritt in verschiedenen Formen auf und hat verschiedene Ursachen. Eine androgenetische Alopezie ist erblich bedingt, während ein diffuser Haarausfall, der auf dem gesamten Kopf gleichmäßig auftritt, durch die Einnahme von Medikamenten, Autoimmunerkrankungen, Infektionen oder Stress auftreten kann.

Ein kreisrunder Haarausfall, der sich mit kreisförmigen kahlen Stellen zeigt, kann durch eine Autoimmunerkrankung, durch Infektionen oder psychische Belastungen auftreten. Starke mechanische Belastungen führen zu einem mechanischen Haarausfall.

Eine Haarmaske kann den Haarausfall nicht mehr rückgängig machen, doch kann das Fortschreiten des Haarausfalls gestoppt oder aufgehalten werden. Die Durchblutung der Kopfhaut wird gefördert, die Haarfollikel werden besser mit Nährstoffen versorgt, die Haare erhalten Vitamine und Mineralstoffe.

Ist die Haarstruktur geschädigt, kann sie mit einer Haarmaske verbessert werden. Strapaziertes Haar kann sich wieder erholen. Ihr Haar kann sich kräftigen und erhält wieder neuen Glanz. Bevor Sie eine Haarmaske selbst herstellen, müssen Sie nicht den Hautarzt konsultieren.

Die Haarmaske besteht aus natürlichen Stoffen und Hausmitteln und ist daher gut verträglich. Sie kann bei verschiedenen Haarproblemen angewendet werden.

Öle für die Haarmaske gegen Haarverlust

Öle, die in die Kopfhaut einmassiert werden, wirken der Schuppenbildung entgegen und regen die Durchblutung der Kopfhaut an. Gerade bei geschädigtem Haar können die Öle die Haarstruktur reparieren. Eine Haarmaske aus Ölen können Sie folgendermaßen bereiten:

  •  1 Teelöffel Olivenöl
  •  15 Tropfen Rosmarinöl
  •  10 Tropfen Zedernholzöl
  •  60 Milliliter Aloe-Vera-Gel

miteinander verrühren. Diese Haarmaske können Sie in einer kleinen Flasche aufbewahren. Sie reicht für mehrere Tage. Statt Olivenöl können Sie auch Arganöl oder Jojoba-Öl verwenden. Es gibt viele gesunde Öle, die einem Haarausfall indirekt entgegenwirken können.

An jedem Abend massieren Sie einen Esslöffel dieser Öle in die Kopfhaut ein. Diese Haarmaske gegen Haarverlust können Sie über Nacht einwirken lassen und am Morgen unter der Dusche mit warmem Wasser ausspülen.

Alternativ dazu können Sie die Haarmaske auch eine Stunde einwirken lassen und dann ausspülen. Wickeln Sie nach dem Auftragen der Haarmaske ein Handtuch um den Kopf, kann die Haarmaske besser einwirken.

Es geht noch einfacher: Haarmaske aus Rhizinusöl

Um eine Haarmaske gegen Haarausfall zu bereiten, müssen Sie nicht erst verschiedene Öle vermischen. Rhizinusöl ist als Haarmaske geeignet. Es kann die Durchblutung der Kopfhaut verbessern, die Haare wieder mit Nährstoffen versorgen und die Haarstruktur verbessern.

Es reicht aus, diese Maske zweimal wöchentlich anzuwenden. Dazu massieren Sie das Rhizinusöl in die Kopfhaut ein, wickeln Frischhaltefolie und ein Handtuch um den Kopf und lassen die Haarmaske über Nacht einwirken, bevor Sie sie am Morgen mit warmem Wasser ausspülen.

Petersilie für die Haarmaske

Eine Haarmaske gegen Haarverlust aus Petersilie ist aufwendiger in der Herstellung, muss aber nicht aus den Haaren ausgespült werden. Petersilie ist reich an ätherischen Ölen und versorgt die Haare mit verschiedenen wertvollen Mineralstoffen.

Die Durchblutung der Kopfhaut wird angeregt. Für die Haarmaske zerkleinern Sie eine Handvoll Petersilie und übergießen sie mit kochendem Wasser. Diesen Ansatz lassen Sie über Nacht stehen.

Am nächsten Tag geben Sie den Ansatz mit der Petersilie in einen Kochtopf, füllen mit 900 MiIliliter Wasser auf und lassen alles etwa 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln. Den Kräutersud seihen Sie ab und lassen ihn abkühlen.

Diesen Kräutersud massieren Sie in die gewaschenen Haare und in die Kopfhaut ein. Sie müssen den Kräutersud nicht ausspülen. Anstelle von Petersilie können Sie auch Brennnesseln verwenden.

Haarmaske gegen Haarausfall mit Zwiebeln

Zwiebeln enthalten Vitamine, Mineralstoffe und Schwefelverbindungen, die sich positiv auf die Haare auswirken und einem Haarausfall indirekt entgegenwirken.

Wenden Sie die Haarmaske gegen Haarverlust mit Zwiebeln vor dem Zubettgehen an und spülen Sie sie am Morgen gründlich aus, müssen Sie keinen unangenehmen Zwiebelgeruch befürchten. Die Haarmaske mit Zwiebeln können Sie folgendermaßen zubereiten:

  •  eine mittelgroße Zwiebel reiben und den Saft auspressen, fördert die Durchblutung der Kopfhaut
  •  ein Esslöffel Leinöl, wirkt dem Ergrauen der Haare entgegen und macht die Haare geschmeidig
  •  Saft einer halben Zitrone, verleiht dem Haar Glanz
  •  zwei Esslöffel Naturjoghurt.

Alle Zutaten verrühren Sie zu einer cremigen Masse. Diese Maske tragen Sie auf die Haare auf und massieren Sie in die Kopfhaut ein. Die Wirkung wird verstärkt, wenn Sie Ihren Kopf mit Frischhaltefolie und einem Handtuch umwickeln.

Die Haarmaske gegen Haarausfall lassen Sie etwa 30 Minuten einwirken und waschen Sie dann mit einem milden Shampoo und warmem Wasser aus. Diese Haarmaske können Sie ein- bis zweimal wöchentlich anwenden.

Was Sie zusätzlich gegen Haarausfall tun können

Neben einer Haarmaske gegen Haarverlust können Sie einem Haarausfall entgegenwirken, indem Sie milde Shampoos verwenden, die nur wenige chemische Stoffe enthalten.

Sie sollten auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen achten. Verschiedene Lebensmittel wie Eier, Olivenöl, Bockshornklee oder Zwiebeln wirken sich positiv auf die Haare aus.

Fazit: Haarmaske gegen Haarausfall stärkt die Haarfollikel

Leiden Sie unter Haarausfall, können Sie mit einer Haarmaske gegen Haarverlust zwar die ausgefallenen Haare nicht wieder nachwachsen lassen, doch können Sie das Fortschreiten des Haarausfalls stoppen.

Mit natürlichen Mitteln können Sie eine Haarmaske gegen Haarausfall ohne viel Mühe selbst zubereiten. Die Haarmaske ist preiswert, versorgt die Haare mit Vitaminen und Mineralstoffen und regt die Durchblutung der Kopfhaut an.

Zusätzlich zur Haarmaske sollten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten, um einem Haarverlust entgegenzuwirken.