Haartransplantation Ratenzahlung

Haartransplantation Ratenzahlung

Die Haare werden immer lichter, der morgendliche Blick in den Spiegel wird immer sorgenvoller. Etwa jeder zweite Mann und circa 40% der Frauen sind von androgenetischer Alopezie (AGA) –dem erblich bedingten Haarausfall betroffen.

Natürlich gibt es Menschen, die mutig mit Schere und Rasierer ihren letzten verbliebenen Haaren zu Leibe rücken und ihre Glatze mit Stolz tragen. Bekanntestes Beispiel sind hier wahrscheinlich Bruce Willis und Vin Diesel.

Aber nicht jeder ist so mutig. Viele Menschen – egal ob Frau oder Mann – leiden extrem unter dem Verlust ihrer Haarpracht. Denn leider ist es auch in unserer heutigen Zeit immer noch so, dass Menschen oft über ihre Haare definiert werden oder sich selbst definieren. Schönes, volles, gesundes, glänzendes Haar wird in Verbindung mit Jugendlichkeit und Attraktivität gebracht.

Natürlich gibt es eine dauerhafte Lösung dafür: Eine Haartransplantation. Doch gerade in Deutschland sind solche Eingriffe zum Teil extrem teuer. Haarausfall gilt für Krankenkassen immer noch als „kosmetisches Problem“, es werden maximal die Kosten für eine Perücke oder ein Haarteil übernommen.

Die Kostenübernahme für eine Haartransplantation gestaltet sich meist eher schwierig. Sie müssen von mehreren Ärzten nachweisen lassen, dass Sie durch Ihren Haarausfall psychische Probleme haben, unter anderem sogar durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen. Aber selbst dann ist eine (teilweise) Kostenübernahme immer noch nicht gewährleistet.

In der Regel wird diese von den Krankenkassen abgelehnt. Eine Lösung, um sich doch noch einer Haartransplantation unterziehen zu können, ist eventuell eine Ratenzahlung für die Rechnung des Eingriffs.

Haartransplantation Ratenzahlung – die Kosten des Eingriffs insgesamt

Eine Haartransplantation in Deutschland ist teuer – in vielen Fällen sogar extrem teuer. Je nach Menge der zu verpflanzenden Grafts und in welcher Klinik man den Eingriff vornehmen lässt, kann da gut und gerne die Summe zusammen kommen, die in etwa dem Kaufpreis eines Kleinwagens entspricht – je nach Größe der zu behandelnden Fläche.

Möchten Sie nur die Geheimratsecken auffüllen lassen, ist das natürlich wesentlich günstiger, als wenn Sie eine beginnende Stirnglatze inklusive Tonsur wieder mit transplantiertem Haar ausgleichen lassen möchten. Wie hoch die Rechnung für eine Haartransplantation sein darf, ist übrigens in der GOÄ geregelt. Das ist der Katalog über die Gebühren ärztlicher Leistungen, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden und die Gebührenordnung für Privatpatienten. In dieser Gebührenordnung sind sowohl der Mindest- als auch der Höchstsatz geregelt.

Haartransplantation Ratenzahlung – wird das überhaupt angeboten?

Die gute Nachricht ist: Die meisten Schönheitskliniken in Deutschland bieten für ihre schönheitschirurgischen Eingriffe die Möglichkeit der Ratenzahlung an. Somit kann ein Eingriff in greifbare Nähe rücken, was die Finanzierbarkeit betrifft. Eine Haartransplantation in Ratenzahlung ist also prinzipiell möglich. Aber (natürlich gibt es auch hier ein aber) die Höhe der Raten kann stark variieren.

Für eine Eigenhaartransplantation der Geheimratsecken werden beispielsweise 200 €uro fällig (Laufzeit 24 Monate), bei der Haartransplantation bei einer Glatze sind es aber schon 350,00 €uro (Laufzeit ebenso 24 Monate). Auch die Zinssätze können sich zum Teil stark unterscheiden.

Manche Kliniken bieten Ratenzahlungen auf 60 Monate an (das sind etwa 5 Jahre) – entsprechend hoch ist dann auch der Zinssatz. Bedenken Sie, dass sich in 5 Jahren möglicherweise ihre private Situation stark ändern kann und Sie nicht mehr in der Lage sein können die Raten pünktlich zu bezahlen. Zwei Jahre (24 Monate) erscheint da eher ein vernünftiger Zeitraum.

Aber es gibt natürlich eine Alternative zu einer Haartransplantation in Deutschland.

Haartransplantation Ratenzahlung – Alternative Türkei?

In der Türkei wird nur der Bruchteil des Preises für eine Haartransplantation fällig im Vergleich zu Deutschland. Das ist im Großen und Ganzen mit zwei Gründen zu bennen. Zum einen sind die Lebenshaltungskosten in der Türkei wesentlich günstiger. Mieten, Lebensmittel, Bekleidung etc.pp sind sehr viel preiswerter als in Deutschland. Für eine 100 qm Wohnung werden in Istanbul beispielsweise etwa 300,00 €uro Miete verlangt. Ein Preis, von dem man in deutschen Großstädten nur träumen kann.

Zum anderen ist der sogenannte „Medizintourismus“ in der Türkei ein enormer Wirtschaftsfaktor. Das betrifft nicht nur Haartransplantationen. Jedes Jahr kommen zehntausende Menschen in das Land am Bosporus, um dort (Schönheits-)Chirurgische Eingriffe vornehmen zu lassen.
Wettbewerb belebt ja bekanntlich das Geschäft – zum Vorteil der Verbraucher.

Eine Haartransplantation in der Türkei wird auch nicht in irgendeiner Hinterhofklinik vorgenommen, die Sie dann mit einem katastrophalen Ergebnis und minus eines lebenswichtigem Organs verlassen. Gerade in den Großstädten wie Istanbul oder Ankara finden sich einige der bedeutendsten Kliniken für Haartransplantationen mit den besten Spezialisten für diesen Eingriff.

Das liegt unter anderem daran, dass in der Türkei schon in den Anfängen der Haarverpflanzungen Pionierarbeit geleistet wurde.

Bei den Preisen für Haartransplantationen in der Türkei handelt es sich meist um Paketpreise. Auch hier gilt: Je größer die zu behandelnde Fläche, umso teurer wird der Eingriff (allerdings immer noch wesentlich günstiger als in Deutschland).

Neben dem eigentlichen Eingriff sind im Preis meist noch zahlreiche Serviceleistungen enthalten, zum Beispiel die Unterbringung in einem Luxushotel, der Flughafen- beziehungsweise Hoteltransfer, Dolmetscher, PRP Behandlung, die benötigten Medikamente (diese kommen in Deutschland zu den Kosten noch On-Top) etc. pp.

Übrigens bieten auch die meisten Anbieter in der Türkei eine Haartransplantation Ratenzahlung an. Ein niedrigerer Preis bedeutet natürlich auch kleinere Raten in einer kürzeren Laufzeit.

Haartransplantation Ratenzahlung unser Fazit

Schönes und volles Haar muss kein Traum mehr bleiben. Viele Kliniken in Deutschland bieten mittlerweile an, eine Haartransplantation in Raten zu zahlen. Allerdings sollten Sie hier den Kosten-/Nutzen Faktor sowie Ihre persönliche Situation berücksichtigen, um nicht in die „Schuldenfalle“ zu geraten. Die Zinssätze sowie die Höchstdauer der Finanzierung können stark variieren.

Eine Alternative wäre beispielsweise die Eigenhaarverpflanzung in der Türkei vornehmen zu lassen. Dort wird ein Bruchteil des Preises fällig bei gleicher oder sogar noch besserer Qualität. Zudem sind Haartransplantationen in der Türkei meist mit umfangreichen Serviceleistungen verbunden, die es in vielen deutschen Schönheitskliniken nicht gibt.


 
Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)
Loading...