Haartransplantation in Polen – Zuverlässig und preiswert

Haartransplantation in Polen

Eine Haartransplantation wird mittlerweile in zahlreichen Ländern angeboten. Für deutsche Männer und Frauen mit Haarausfall ist es naheliegend, eine Haartransplantation in Deutschland vornehmen zu lassen, doch sind die Kosten nicht zu vergessen. Eine Haartransplantation in Polen kommt daher vor allem für Patienten aus den neuen Bundesländern in Betracht.

Argumente, die für eine Haartransplantation in Polen sprechen

Viele Männer, aber auch Frauen, die unter starkem Haarausfall und kahlen Stellen auf dem Kopf leiden, sehen in einer Haarverpflanzung den letzten Ausweg, um wieder zu mehr Lebensqualität zu gelangen. In Deutschland wird die Haarverpflanzung in vielen Kliniken angeboten. Patienten können sich auf eine hervorragende Qualität und auf ausgereifte Methoden verlassen, die einen schonenden Eingriff erlauben.

Die Haarverpflanzung in Deutschland hat jedoch einen Haken: die Kosten. Deutlich günstiger kann eine Haarverpflanzung in Polen ausgeführt werden. Sie müssen an der Qualität keine Abstriche machen. Einige Gründe sprechen dafür, eine Eigenhaarverpflanzung in unserem Nachbarland ausführen zu lassen:

  • kurze Entfernung und leichte Erreichbarkeit mit dem Auto oder mit der Bahn
  • Erfahrung der Ärzte, da die ersten Haarkliniken bereits Mitte der 1980er Jahre eröffnet wurden
  • preiswerte Unterkünfte in der Nähe
  • aufgrund der geringen Entfernung zu Deutschland gute Möglichkeiten für Vorgespräche und Nachsorge in Polen
  • moderne Methoden der Haarverpflanzung.

In vielen polnischen Städten haben sich Haarkliniken etabliert, sodass Sie nicht lange warten müssen, wenn Sie sich für eine Haarverpflanzung in Polen entscheiden. Sie sollten sich im Vorfeld jedoch genauer über die Klinik informieren.

Moderne Methoden der Haartransplantation in Polen

Längst sind die Zeiten vorbei, da die Methoden für die Haarverpflanzung eine große Belastung darstellten und nicht das gewünschte Ergebnis brachten. Auch in Polen wird die Eigenhaarverpflanzung kaum noch mit der Streifentechnik ausgeführt, bei der vom Hinterkopf ein Streifen der Kopfhaut entnommen und in Grafts zerlegt wurde.

Im Entnahmebereich entstand eine bleibende und häufig störende Narbe, da die Entnahmestelle vernäht werden musste. Entscheiden Sie sich für eine Eigenhaarverpflanzung in Polen, können Sie auch dort auf die Erfahrung der Ärzte und auf moderne Methoden vertrauen. Die Haarverpflanzung wird meistens mit der FUE Methode (Follicular Unit Extraction) ausgeführt.

Nachdem der Kopf rasiert wurde, erhalten Sie in den Spender- und den Empfängerbereich der Haare eine örtliche Betäubung. Aus dem Spenderbereich werden die Haare mit einer Hohlnadel entnommen. Die Entnahmestellen sind nur klein und punktförmig. Das Vernähen erübrigt sich. An den Entnahmestellen entstehen winzige, punktförmige Narben, die mit bloßem Auge kaum sichtbar sind. Die entnommenen Haare werden in einer Nährlösung aufbewahrt. Im Empfängerbereich werden die Haarwurzelkanäle geöffnet.

Die entnommenen Haare werden eingesetzt. Der Eingriff ist nun abgeschlossen. Sie sollten nach dem Eingriff noch eine Nacht in der polnischen Klinik oder in einer nahegelegenen Unterkunft bleiben, damit sich der Arzt am nächsten Tag ein Bild vom Erfolg und vom Heilungsprozess machen kann. Bestehen keine Bedenken, können Sie den Heimweg antreten.

Was Sie bei einer Haarverpflanzung in Polen beachten sollten

Möchten Sie sich Haare in Polen transplantieren lassen, sollten Sie nicht nur auf günstige Preise achten. Sie sollten darauf achten, dass die Klinik ein internationales Gütesiegel besitzt, beispielsweise vom TÜV oder von der JCI-Kommission. Zusätzlich sollten Sie sich anhand von Erfahrungsberichten von Patienten über die Qualität der Kliniken und des Eingriffs informieren.

Eine gute Möglichkeit für die Information sind Internetforen, in denen über positive, aber auch über negative Erfahrungen berichtet wird. Sinnvoll ist auch eine vorherige Kontaktaufnahme mit der Klinik. Viele Kliniken verfügen auch über eine deutsche Webseite und ermöglichen die Kontaktaufnahme per Telefon oder über das Kontaktformular auf der Webseite in deutscher Sprache.

Bevor die Haartransplantation in Polen durchgeführt wird, sollten Sie einen unverbindlichen Termin mit der Klinik vereinbaren. Aufgrund der geringen Entfernung zu Deutschland stellt das kein größeres Problem dar, da Sie viele polnische Städte bequem mit der Bahn erreichen können.

Der Arzt wird bereits ein Gespräch mit Ihnen führen und Ihnen den Eingriff erläutern. Er wird sich ein Bild von Ihren Haaren und Ihrer Kopfhaut machen und ungefähr sagen, wie viele Transplantate benötigt werden. Sie sollten sich nicht scheuen, alle Ihre Fragen zu stellen. Auf Ihren Wunsch wird Ihnen der Arzt auch die Klinik zeigen.

Nur dann, wenn Sie dem Arzt und dem Klinikpersonal wirklich vertrauen, sollten Sie die Haarverpflanzung in Polen durchführen lassen. Der Arzt kann Ihnen einen groben Kostenvoranschlag unterbreiten, doch kann er die endgültigen Kosten erst nach dem Eingriff feststellen.

Keine Sprachbarrieren fürchten bei der Haartransplantation in Polen

Möchten Sie sich in Polen Haare transplantieren lassen, müssen Sie keine Sprachbarrieren fürchten. Die Ärzte und das Klinikpersonal sprechen meistens englisch. Auch Kenntnisse der deutschen Sprache sind in den polnischen Kliniken nicht ungewöhnlich. In vielen Kliniken wird, wenn die Ärzte und das Klinikpersonal nicht über entsprechende Sprachkenntnisse verfügen, ein Dolmetscher bereitgestellt. Der Dolmetscher kennt sich auch mit der Haarverpflanzung aus und verfügt über das erforderliche Fachvokabular.

Ablauf der Eigenhaarverpflanzung in Polen

Haben Sie sich entschieden, die Haarimplantation in Polen vornehmen zu lassen, erfolgt zuerst eine Voruntersuchung. Der Arzt untersucht Ihre Haare und Ihre Kopfhaut, stellt Ihnen Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand, zur Einnahme von Medikamenten und zu Ihren Lebensgewohnheiten sowie zu Allergien und Unverträglichkeiten. Er führt eine Blutuntersuchung durch. Spricht nichts gegen die Haarverpflanzung in Polen, zeichnet er die Haarlinie an.

Nachdem Ihr Kopf rasiert wurde, erfolgt der Eingriff. Sie brauchen nun Ruhe. Für den Erfolg des Eingriffs ist es wichtig, dass Sie die Anweisungen des Arztes befolgen. Sie sollten auf einem Nackenkissen schlafen, ein Antibiotikum einnehmen, um Infektionen zu vermeiden, möglichst salzfrei essen und an den Tagen nach dem Eingriff möglichst viel Mineralwasser trinken. Körperliche Anstrengung und Sport sind in den ersten beiden Wochen nach dem Eingriff tabu.

Befolgen Sie die Anweisungen des Arztes, können Sie ein gutes Ergebnis erwarten. Am Tag nach dem Eingriff können Sie nach Hause fahren. Ihr Haar können Sie zum ersten Mal 48 Stunden nach dem Eingriff waschen. Haben Sie Fragen oder Probleme, steht Ihnen das Team der Klinik auch noch nach dem Eingriff zur Verfügung.

Fazit: Haartransplantation in Polen ist hochwertig und kostengünstig

Lassen Sie eine Haartransplantation in Polen durchführen, ist das deutlich kostengünstiger als in Deutschland, da die Löhne und die Lebenshaltungskosten in Polen niedriger sind. Auf Qualität müssen Sie nicht verzichten, da die Haarverpflanzung in Polen mit der FUE Methode ausgeführt wird.

Die Ärzte haben inzwischen umfangreiche Erfahrungen gesammelt. Da Haarkliniken in vielen polnischen Städten angesiedelt sind, müssen Sie nicht lange auf einen Termin warten. Sie sollten sich jedoch, bevor Sie den Eingriff vornehmen lassen, gründlich über die Klinik und über Erfahrungen von Patienten informieren.