Haartransplantation Kosten in Wien

Haartransplantation Kosten in Wien

Eine Haartransplantation ist für viele Menschen mit Haarverlust die letzte Hoffnung, um wieder zu mehr Attraktivität und neuer Lebensqualität zu gelangen. Entscheiden Sie sich für eine Haartransplantation in Wien, sollten Sie an die Haartransplantation Kosten in Wien denken. Wie hoch die Haarverpflanzung Kosten in Wien sind, hängt von den benötigten Grafts und der angewendeten Methode ab.

Was die Haartransplantation Kosten in Wien beeinflusst

Eine pauschale Aussage, wie teuer eine Haarverpflanzung in Wien ist, kann nicht getroffen werden. Die Kosten für die Haarverpflanzung in Wien hängen von verschiedenen Faktoren ab:

  • Klinik, in der die Eigenhaarverpflanzung erfolgt
  • Zustand von Kopfhaut und Haaren
  • für die Transplantation benötigte Grafts (Transplantate)
  • Angewendete Methode
  • erforderliche Medikamente, beispielsweise Schmerzmittel und Antibiotika.

Berechnung der Kosten pro Graft

Je nach Klinik werden die Kosten unterschiedlich abgerechnet. Die Kosten können pro Graft berechnet werden. Ein Graft ist eine Transplantationseinheit, die aus einem oder mehreren Haaren besteht. Werden die Kosten pro Graft berechnet, hängen die Kosten davon ab, welche Methode angewendet wird.

Die Preise für ein Graft unterscheiden sich auch, je nachdem, ob die Zielregion, wo die Haare eingepflanzt werden, rasiert ist oder nicht. Ist die Zielregion rasiert, sind die Kosten für ein Graft niedriger. Etwas teurer kann der Preis pro Graft auch werden, wenn es sich um graue Haare handelt.

Die Kosten pro Graft werden mit der Zahl der benötigten Grafts multipliziert. Zusätzlich zu den Kosten für ein Graft werden noch weitere Kosten berechnet, beispielsweise Kosten für Betäubungsmittel, für Schmerzmittel oder für ärztliche Untersuchungen. Für ein Graft können Kosten von ungefähr 2 Euro anfallen. Die Kosten können jedoch auch höher oder niedriger ausfallen, je nach Klinik und nach angewendeter Methode.

Pauschalpreise für die Haarverpflanzung Kosten in Wien

Die Kosten für eine Eigenhaarverpflanzung in Wien können auch in Staffelpreisen abgerechnet werden. Auch hier gibt es Unterschiede, je nach Klinik und nach angewendeter Methode. Die Preise werden nach Zonen berechnet. Je nach Zone werden unterschiedlich viele Haare benötigt. Die Zone 1 ist am kostengünstigsten, da hier die wenigsten Grafts benötigt werden. Es handelt sich dabei um die Geheimratsecken.

Erfolgt die Haarverpflanzung an den Geheimratsecken, kostet das beispielsweise 1.500 Euro. Etwas teurer wird es, wenn neben den Geheimratsecken auch ein zurückweichender Haaransatz aufgefüllt werden muss. Ist der Haarausfall schon weit fortgeschritten, sodass Stirnglatze und Geheimratsecken ineinander übergegangen sind und nur noch ein Kranz am Hinterkopf vorhanden ist, kann das richtig teuer werden.

Die Kosten für die Haarverpflanzung können schnell eine Höhe von 5.000 Euro annehmen. Auch hier unterscheiden sich die Haartransplantation Kosten in Wien abhängig davon, ob der Transplantationsbereich bereits rasiert ist und ob die Haare schon grau sind. Zusätzlich zu den reinen Kosten für die Haarverpflanzung können auch Kosten für Medikamente und Untersuchungen berechnet werden.

Keine Pauschalaussagen über die Kosten möglich

Eine Pauschalaussage über die Kosten für die Haarverpflanzung ist nicht möglich. Sie können sich jedoch auf den Internetseiten der Kliniken ein Bild von den Zonen und den Kosten dafür machen, indem Sie die Zonen mit Ihrem eigenen Haarproblem vergleichen. Im Rahmen einer Untersuchung und eines Vorgesprächs kann der Arzt Ihnen einen Kostenvoranschlag unterbreiten. Allerdings ist das nur eine grobe Orientierung. Die endgültigen Haarverpflanzung Kosten in Wien können erst ermittelt werden, wenn die Haarverpflanzung erfolgt ist. Anhand der benötigten Grafts und der in Anspruch genommenen Leistungen werden die endgültigen Kosten berechnet.

Kosten für die Haarverpflanzung abhängig von der Methode

Die Kosten für die Eigenhaarverpflanzung hängen von der angewendeten Methode ab. Am häufigsten wird die FUE-Methode (Follicular Unit Extraction) angewendet. Bei dieser Methode werden die Grafts mit einer Hohlnadel aus dem Spenderbereich entnommen und dann in eine Nährlösung eingelegt. Im Transplantationsbereich werden Kanäle für die Aufnahme der Haarfollikel gestochen. Die Haarfollikel werden in diese Kanäle eingesetzt. Die FUE Methode ist die preiswerteste Methode.
Inzwischen wurden schonendere Methoden entwickelt, die teurer sind, aber für den Patienten eine geringere Belastung darstellen und ein besseres Ergebnis bieten. Solche Methoden können die Robotermethode oder die direkte Haartransplantation sein, bei der das Stechen der Kanäle und das Einsetzen der Haarfollikel in einem Arbeitsgang erfolgen.

Nicht an der Qualität sparen

Möchten Sie die Haartransplantation Kosten in Wien sparen, sollten Sie nicht an der Qualität sparen. Sie sollten nicht auf dubiose Billigangebote hereinfallen, bei denen mit einer hervorragenden Qualität und einer hohen Anwuchsrate zu sagenhaft günstigen Preisen geworben wird.

Liegen die Preise deutlich unter dem Durchschnitt, können Sie sich sicher sein, dass es sich um einen Betrüger handelt. Sie laufen die Gefahr, dass die Haarverpflanzung nicht fachgerecht ausgeführt wird. Es kann zu Entzündungen und Infektionen kommen. In den Bereichen um die Entnahmestellen kann es zu einem Shock Loss kommen. Die noch vorhandenen Haare fallen aus. Werden die zu transplantierenden Haare zu dicht und nicht in Wuchsrichtung eingesetzt, kommt es zu einem Puppenkopfeffekt. Die Haare wirken unnatürlich und struppig.

Sie sollten die Haarverpflanzung Kosten in Wien nicht scheuen und sich über gute Kliniken informieren. Auf den Webseiten einiger Kliniken sind Bewertungen von Patienten vorhanden, die bei der Entscheidung helfen. Auch Internetforen sind eine gute Informationsquelle, da dort viele Patienten über ihre Erfahrungen mit der Klinik und über die Kosten berichten.

Haben Sie eine Klinik gefunden, der Sie vertrauen, können Sie dort einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren und alle Fragen stellen, die Ihnen auf den Nägeln brennen. Der Arzt kann Ihnen beim Beratungsgespräch die Methoden der Haarverpflanung und mögliche Risiken benennen.

Fazit: Haartransplantation Kosten in Wien unterscheiden sich

Möchten Sie eine Haarverpflanzung in Wien ausführen lassen, fallen unterschiedliche Kosten je nach Klinik und nach Zahl der benötigten Grafts an. Die Grafts können einzeln berechnet werden. Zusätzlich fallen Kosten für Medikamente und für Untersuchungen an. Die Kosten können in einigen Kliniken auch nach Zonen berechnet werden.

Eine Pauschalaussage über die Höhe der Kosten ist jedoch nicht möglich. In einem Kostenvoranschlag erfahren Sie, welche Kosten ungefähr auf Sie zukommen. Das ist nur eine grobe Orientierung. Die Kosten können noch abhängig von den benötigten Grafts und den erforderlichen Medikamenten ansteigen.

Deutlich günstiger als die Haartransplantation Kosten in Wien können die Kosten für die Haartransplantation in der Türkei sein. Dort werden Pauschalpreise angeboten, in denen bereits Inklusivleistungen wie Medikamente, Untersuchungen und Beratungen, Unterbringung im Hotel und Transfers enthalten sind. Auf die Qualität müssen Sie bei einer Haarverpflanzung in einer guten Klinik in der Türkei nicht verzichten.


 
Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
[ratings]