Ergebnis Haarverpflanzung: Wann ist das erste Ergebnis sichtbar?

Ergebnis Haarverpflanzung

Ihre Entscheidung ist gefallen – um Ihr von der androgenetischen Alopezie doch recht ausgedünntes Haar wieder aufzufüllen wollen Sie sich einer Haartransplantation unterziehen.

Eine Frage die Sie sich mit Sicherheit jetzt stellen ist: Wann kann ich die ersten Ergebnisse sehen? Muss ich Monate oder sogar Jahre warten bis ich wieder schönes und volles Haar habe? Denn schließlich kostet so eine Haarverpflanzung – auch wenn man Sie in der Türkei vornehmen lässt – doch einiges an Geld. Da möchte man doch so schnell wie möglich Ergebnisse sehen.

Ergebnis Haarverpflanzung – wann setzt das Wachstum (endlich) ein?

Direkt dem Eingriff ist von dem zukünftigen Ergebnis noch nicht allzu viel zu sehen. Die Kopfhaut ist stark gerötet und –gelinde gesagt- etwas strapaziert und gereizt. Je nachdem für welche Methode Sie sich entschieden haben ist das für Ihre Umwelt durchaus sichtbar. Bei der FUT-Methode, bei der ein schmaler Hautstreifen entnommen wird, können zwar die Stellen an denen die Grafts eingesetzt wurden mit den meist längeren Haaren verdeckt werden – die Heilungsphase insbesondere in dem Bereich wo der Hautstreifen entnommen wurde dauert aber meistens sehr viel länger.

Bei der FUE-Methode werden vor dem Eingriff die Haare extrem kurz geschnitten. Zwar fallen die Rötungen dann auf – diese lassen sich aber mit einer speziellen Kopfbedeckung sehr gut verstecken (diese bekommen Sie in den meisten Kliniken direkt nach dem Eingriff). Bei der FUE-Methode ist die Heilungsphase wesentlich kürzer und die Gefahr das eine unschöne Narbe zurückbleibt tendiert gen Null.

Jetzt heißt es Geduld und Nerven bewahren. Nach etwa 10 Tagen ist bei der FUE-Methode die erste Heilungsphase abgeschlossen. Nach etwa 14 Tagen fallen die transplantierten Grafts zunächst wieder aus. Das hat etwas damit zu tun, dass sie während der Entnahme kurz von der Sauerstoffversorgung des Körpers abgeschnitten waren. Dadurch sterben sie ab und fallen aus. Keine Panik! Die Haarfollikel die in die Kopfhaut transplantiert wurden, sind natürlich darin verblieben.

Diese gehen jetzt in die sogenannte Ruhephase. Nach etwa 3 Monaten – das ist von Person zu Person individuell verschieden – beginnen die Haare ganz langsam wieder zu wachsen. Es kann übrigens auch durchaus sein, dass auch diese Haare erst mal wieder ausfallen. Seien Sie auch dann nicht geschockt und verfallen in Panik. Nach einer Haartransplantation sind die Haare beziehungsweise die Haarwurzeln extrem gestresst und benötigen durchaus etwas Zeit bis sie sich wieder ganz erholt haben. Dieser Prozess ist nicht unbedingt nach drei Monaten abgeschlossen.

Nach sechs Monaten sollte es aber dann endlich soweit sein. Die Haare fangen an zu wachsen. Zuerst bildet sich ein leichter Flaum, der sie wahrscheinlich im ersten Moment an Babyhaare erinnert. Dieser Vergleich trifft durchaus zu. Es handelt sich ja tatsächlich um brandneue Haare.

Ergebnis Haarverpflanzung – Endspurt!

Nach etwa sieben bis acht Monaten kommt dann endlich etwas Dynamik in das Haarwachstum. Wie lange es genau dauert kann man so pauschal nicht sagen. Das Tempo wie schnell unsere Haare wachsen ist tatsächlich in den Genen festgelegt.

Die Haare wachsen jetzt dichter nach. Das endgültige Ergebnis Haarverpflanzung sehen Sie nach etwa 12 bis 14 Monaten. Bei Frauen dauert es in der Regel meist länger als bei Männern bis das endgültige Ergebnis sichtbar ist.

Ergebnis Haarverpflanzung und was Sie tun können um dieses zu beeinflussen und kleine Tipps zur Heilungsphase.

Sie können natürlich auch einiges tun um das endgültige Ergebnis Ihrer Haarverpflanzung positiv zu beeinflussen.

Als erstes sollten Sie sich direkt nach dem Eingriff unbedingt beziehungsweise zwingend an die Anweisungen des Arztes halten die Heilungsphase betreffend. Meiden Sie in der ersten Woche unbedingt jede körperliche Anstrengung. Mit jede ist wirklich jede gemeint!

Schützen Sie Ihre Kopfhaut vor Stößen und Schlägen. Betreiben Sie beispielsweise Boxen oder Kampfsport als Hobby planen Sie besser eine etwa vierwöchige Pause ein. Sauna- Schimmbad- und Solariumbesuche sowie direkte Sonneneinstrahlung sind in den ersten drei Wochen absolut Tabu.

Auch zum Thema Haarwäsche nach dem Eingriff wird Ihnen der Arzt einige sehr nützliche Tipps mit auf den Weg geben. Von den meisten Kliniken beziehungsweise Schönheitschirurgen erhalten Sie beispielsweise nach einer Haartransplantation mit der FUE-Methode ein spezielles Shampoo und eine Lotion. Beides darf in der ersten Zeit im Empfängerbereich nur sanft aufgetupft werden und nicht einmassiert.

Oberstes Gebot nach dem Eingriff ist jedoch: Sie dürfen unter keinen Umständen anfangen zu kratzen – egal wie sehr es juckt. Denn sonst besteht die Gefahr, dass Sie die frisch implantierten Grafts gleich wieder herauskratzen. Gegen nächtliche Kratzattacken können übrigens dünne Baumwollhandschuhe helfen.

Zudem wirkt eine gesunde Ernährung sich natürlich äußerst positiv auf das Haarwachstum auf. Wenn Sie Raucher sind, dann wäre es von Vorteil wenn Sie den Glimmstängeln abschwören. Denn die Giftstoffe die im Zigarettenrauch enthalten sind haben wiederum einen negativen Einfluss auf das Haarwachstum.

In der ersten Woche nach dem Eingriff sollten Sie sich möglichst Salzarm ernähren. Salz entzieht dem Körper Wasser und das brauchen die Haare für ein gesundes Wachstum unbedingt. Nehmen Sie unbedingt die Medikamente nach den Anweisungen Ihres Arztes ein. Falls Sie auf Nahrungsergänzungsmittel zurück greifen, sprechen Sie dies auch unbedingt mit Ihrem Arzt ab.

Ergebnis Haarverpflanzung – unser Fazit

Wenn Sie sich einer Haartransplantation unterzogen haben müssen Sie durchaus etwas Geduld und sehr viel Nerven mitbringen bevor Sie die ersten Ergebnisse sehen können. In der Regel dauert es drei bis sechs Monate bis die Haare wieder anfangen zu sprießen. Es kann aber durchaus sein, dass die verpflanzten Grafts zwischendurch einmal komplett wieder ausfallen. Das endgültige Ergebnis Haarverpflanzung sehen Sie dann nach etwa 12 bis 14 Monaten.

Pflegen Sie einen gesunden Lebensstil und denken Sie an das Sprichwort: Das Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht. Das gilt auch für transplantierte Haare.


 
Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)
Loading...