Spironolacton bei Haarausfall – wenn Minoxidil nicht hilft

Spironolacton bei Haarausfall - wenn Minoxidil nicht hilft

Ein erblich bedingter Haarausfall betrifft nicht nur den größten Teil der Männer, sondern auch viele Frauen. Spironolacton bei Haarausfall wird bei Frauen verwendet, wenn Minoxidil nicht wirkt. Es handelst sich um ein Medikament, das zur Entwässerung verwendet wird. Spironolacton bei Haarverlust zeigt bei Männern keine Wirkung.

Die Wirkung von Spironolacton bei Haarausfall

Spironolacton ist ein Diuretikum und Antihypertonikum, das zur Entwässerung und zur Behandlung von Bluthochdruck verwendet wird. Der Wirkstoff verhindert die Bindung des Hormons Aldosteron an den Andockstellen der Nierenkanälchen. In der Folge werden weniger Natrium und Wasser aus dem Primärharn ins Blut aufgenommen.

Es kommt zu einer verstärkten Harnausscheidung. Aufgrund der verstärkten Flüssigkeitsausscheidung sinkt der Blutdruck. Die harntreibende Wirkung von Spironolacton zeigt sich oft erst, wenn die Einnahme schon über einige Tage erfolgt ist. Spironolacton wird bei Wassereinlagerungen im Körper (Ödemen) und einem erhöhten Aldosteronspiegel verordnet.

Spironolacton hemmt nicht nur das Andocken von Aldosteron in den Nierenkanälchen, sondern auch die Bildung von männlichen Sexualhormonen, von denen Testosteron am bekanntesten ist. Beim Abbau von Testosteron entsteht Dihydrotestosteron, das sich an den Haarwurzeln anlagert und für den erblich bedingten Haarausfall verantwortlich ist. Hier kann Spironolacton bei Haarverlustansetzen. Es wird jedoch nicht bei Männern angewendet, da bei Männern keine Wirkung nachgewiesen wurde.

Spironolacton zur Behandlung von erblich bedingtem Haarausfall bei Frauen

Ein erblich bedingter Haarausfall (androgenetische Alopezie) zeigt sich bei Frauen mit immer dünner und lichter werdendem Haar um den Mittelscheitel. Eine Behandlung kann mit Minoxidil erfolgen, das als Schaum und als Tinktur erhältlich ist und äußerlich angewendet wird.

Minoxidil wurde ursprünglich als Blutdrucksenker verwendet, doch kommt es bei Bluthochdruck aufgrund der Nebenwirkungen nur noch zum Einsatz, wenn andere Medikamente nicht wirken. Als Haarwuchsmittel verbessert Minoxidil die Durchblutung der Kopfhaut und kann daher die Anlagerung von Dihydrotestosteron an den Haarfollikeln verhindern. Zeigt Minoxidil bei Frauen keine Wirkung, kann Spironolacton zur Behandlung von Haarausfall angewendet werden.

Bei Frauen kann Finasterid, das unter dem Namen Propecia zur Behandlung des erblich bedingten Haarausfalls bei Männern angewendet wird, nicht angewendet werden. Zur Behandlung von Haarausfall bei Männern und bei anderen Ursachen des Haarausfalls bei Frauen, beispielsweise Stress, Autoimmunerkrankung oder Infektionskrankheit, kann Spironolacton nicht genutzt werden. Die Nebenwirkungen von Spironolacton bei Haarausfall sind nicht zu unterschätzen.

In einer Studie von 2015 wurden bei 75 Prozent der Teilnehmerinnen, die Spironolacton anwendeten, eine Verzögerung des Haarausfalls und das Nachwachsen der Haare an noch nicht lange vorhandenen kahlen Stellen festgestellt.

Wird Minoxidil gut vertragen und zeigt es eine gute Wirkung bei Haarausfall, kann die Wirkung mit Spironolacton noch verstärkt werden. Wie eine Studie aus dem Jahr 2017 zeigte, wird bei der Kombination von Minoxidil und Spironolacton bei vielen Frauen mit erblich bedingtem Haarausfall ein verstärkter Haarwuchs beobachtet.

Anwendung von Spironolacton bei Haarverlust

Leiden Sie unter erblich bedingtem Haarverlust, sollten Sie nicht selbst mit der Anwendung von Spironolacton beginnen. Sie sollten zuvor den Arzt konsultieren, der eine Untersuchung von Kopfhaut und Haaren sowie eine Blutuntersuchung vornimmt. Er kann feststellen, ob tatsächlich ein erblich bedingter Haarausfall vorliegt. Spironolacton kann in einer Konzentration von 100 bis 200 Milligramm täglich eingenommen werden.

Damit die Nebenwirkungen nicht zu stark ausfallen und Sie sich erst an das Medikament gewöhnen, kann der Arzt zuerst nur eine tägliche Dosierung von 25 Milligramm anordnen, die bei Erfolgsaussichten langsam gesteigert wird. Damit sich wieder neue Haare bilden können, dürfen die kahlen Stellen noch nicht lange vorhanden sein. Die noch nicht abgestorbenen Haarfollikel können zur Bildung neuer Haare aktiviert werden. Der erblich bedingte Haarausfall bei Frauen kann mit Spironolacton gestoppt oder verzögert werden.

Nebenwirkungen von Spironolacton

Wird Spironolacton gegen Haarausfall zu stark dosiert oder unsachgemäß angewendet, kann es zu verschiedenen Nebenwirkungen kommen:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindelgefühl, Schwäche, Müdigkeit, Schläfrigkeit
  • erhöhte Harnsäure-Blutwerte und verstärktes Risiko für Gichtanfälle
  • allergische Haut- und Schleimhautreaktionen
  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Magenschmerzen
  • Berührungsempfindlichkeit der Brust
  • Unregelmäßigkeit oder Ausbleiben der Regelblutung.

Aufgrund der möglichen Nebenwirkungen sollten Sie sehr sorgfältig abwägen, ob Sie Spironolacton bei Haarverlust anwenden wollen. Sie sollten, wenn Sie eine oder mehrere Nebenwirkungen bemerken, den Arzt konsultieren. Er entscheidet, ob Sie Spironolacton absetzen sollten.

Wann Sie Spironolacton nicht anwenden sollten

Spironolacton sollten Sie nicht anwenden, wenn Sie ACE-Hemmer wie Enalapril oder Captopril, Sartane wie Valsartan oder Candesartan, kaliumsparende Diuretika oder nicht-steroidale Antirheumatika einnehmen. Es kann zu einem massiven Blutdruckabfall, zu einem erhöhten Kaliumspiegel oder akutem Nierenversagen kommen. Die Wirkung von Spirolacton könnte abgeschwächt werden. Sie sollten den Arzt, bevor er Ihnen Spirolacaton verordnet, über die Einnahme von Medikamenten informieren.

Über die Anwendung von Spirolacton in der Schwangerschaft und Stillzeit liegen noch nicht genügend zuverlässige Daten vor. Der Wirkstoff könnte in der Schwangerschaft auf das ungeborene Kind und während der Stillzeit in die Muttermilch übergehen. Sie sollten daher Spirolacton in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht anwenden. Spirolacton sollten Sie auch nicht anwenden, wenn Sie unter Nierenfunktionsstörungen leiden.

Alternativen zu Spironolacton

Bevor Ihnen der Arzt Spironolacton zur Behandlung von Haarausfall verordnet, sollten Sie es mit Minoxidil versuchen, das rezeptfrei erhältlich ist. Als Nebenwirkungen können trockene und gerötete Kopfhaut, Juckreiz und Schuppenbildung auftreten. Bemerken Sie diese Nebenwirkungen, sollten Sie Minoxidil absetzen.

Einen erblich bedingten Haarausfall können Sie mit alternativen Methoden behandeln. Sind die Haarfollikel noch intakt, können sie mit solchen Methoden wieder zur Bildung neuer Haare angeregt werden. Eine solche Methode ist die PRP-Methode, bei der Eigenblut abgenommen und in einer Zentrifuge zu plättchenreichem Blutplasma aufbereitet wird. Dieses Blutplasma wird an die Haarfollikel gespritzt.

Eine ähnliche Methode ist die Mesohair-Therapie, bei der ein Wirkstoffcocktail aus Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Nährstoffen auf Ihre Kopfhaut abgestimmt und in die Kopfhaut gespritzt wird. Beim Microneedling wird ein Dermaroller mit feinen Nadeln über die Kopfhaut gerollt, um gezielt kleine Verletzungen zu erzeugen und das Haarwachstum anzuregen. Gute Ergebnisse wurden auch mit der Sauerstofftherapie und mit der Softlasertherapie erzielt.

Fazit: Spironolacton bei Haarausfall nur bei Frauen anwendbar

Spironolacton wird zur Entwässerung und zur Behandlung von Bluthochdruck angewendet und kann Kopfschmerzen, Übelkeit, Magenbeschwerden, Ausbleiben der Regel und Veränderungen der Brust als Nebenwirkungen haben. Es hemmt das Andocken des Hormons Aldosteron in den Nierenkanälchen und kann auch die Bildung männlicher Hormone wie Testosteron unterdrücken.

Spironolacton bei Haarverlust kann nur bei Frauen mit erblich bedingtem Haarausfall angewendet werden, der sich mit immer lichter werdendem Haar um den Mittelscheitel zeigt. Aufgrund der Nebenwirkungen wird Spironolacton bei Haarausfall nur dann angewendet, wenn Minoxidil keine Wirkung zeigt. Gute Ergebnisse wurden in Kombination mit Minoxidil erzielt. Bei erblich bedingtem Haarausfall bei Männern und bei anderen Formen von Haarausfall bei Frauen kann Spironolacton nicht angewendet werden.


 
Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)
Loading...